Klassische Musik für U-Bahn-Fahrgäste

Wien (OTS) - Ab Freitag, dem 15.02.2002, werden Passanten in der Karlsplatz-Passage mit klassischer Musik begrüßt. Diese Kooperation zwischen den Wiener Linien und dem HAUS DER MUSIK WIEN hat zum Ziel, in einem öffentlichen Raum Beispiele österreichischer Musikgeschichte für alle akustisch zugänglich zu machen. Das HAUS DER MUSIK WIEN hat hierfür Werke ausgesucht, die gute Stimmung vermitteln.

Die Wiener Linien stellen für dieses Projekt die Räumlichkeiten und die Logistik zur Verfügung. Darüber hinaus werden drei Fenster eines ehemaligen Vorverkaufsschalters als Vitrinen genutzt. Hier präsentiert sich das HAUS DER MUSIK WIEN und macht auf seine interaktive Erlebniswelt neugierig.
Das HAUS DER MUSIK WIEN wurde am 15. Juni 2000 eröffnet. Es befindet sich unweit der Staatsoper in der Seilerstätte 30. Auf 5.000 Quadratmeter begeben sich die Besucher auf eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise in die Welt der akustischen Phänomene, sie "besuchen" große Komponisten und entdecken an modernsten Hyperinstrumenten ihr eigenes musikalisches Talent. Sie können sogar die Wiener Philharmoniker virtuell dirigieren. Vielfältigkeit, Interaktivität und Kurzweiligkeit bestimmen das Angebot im HAUS DER MUSIK WIEN und haben es, auch wegen der für Österreich ungewöhnlich langen Öffnungszeiten, täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr, innerhalb kurzer Zeit zu einer beliebten kulturellen Institution gemacht.

Die Wiener Linien und das HAUS DER MUSIK WIEN gehen damit bereits zum zweiten Mal eine "musikalische Kooperation" ein. Im Sommer 2000 haben die musikalische Beschallung mehrerer U-Bahn-Stationen sowie die interaktive Installation "Virtueller Gesangslehrer" in der U-Bahn Station Stephansplatz für eine Zeit von zwei Wochen für Abwechslung im U-Bahn-Alltag gesorgt. (Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG / Pressestelle
Tel.: 01/7909-44400
Fax: 01/7909-44490
e-mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.co.at

Katharina Springer, MAS PR
Public Relations + Event Management
HAUS DER MUSIK
Tel.: 01/516 48 - 40
Fax: 01/ 512 03 15
e-mail: pr@hdm.at

Mag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/WSP