Toms: Jungunternehmerförderung stärkt Arbeitsplatz NÖ

5% Ansparprämie für Gründungssparen von Jungunternehmern

St. Pölten (NÖI) - Die Förderung von Unternehmensgründungen ist ein besonderes Anliegen des Landes Niederösterreich. Die Jungunternehmer-Förderungsaktion einschließlich Gründungssparen, die vom Bund nun bis in das Jahr 2006 fortgesetzt wurde, wird daher auch von Niederösterreich unterstützt. Mit einer Beteiligung an der Ansparprämie im Rahmen des Gründungssparens im Ausmaß von bis zu 5% wird besonders dafür gesorgt, dass Jungunternehmer durch mehr Eigenkapital auf gesünderen Beinen stehen können. Damit soll das neu gegründete oder übernommene Unternehmen wirtschaftlich abgesichert werden, was den Wirtschaftsstandort und auch den Arbeitsplatz Niederösterreich stärkt, stellt der Wirtschaftssprecher der VP NÖ Bernd Toms klar.****

Die vielen Initiativen des Landes zur Förderung von Unternehmensgründungen tragen auch erste Früchte. So waren mit 5.453 Neugründungen im Jahr 2001 in Niederösterreich so viele Jungunternehmer wie nie zuvor zu verzeichnen. Auch im Österreichvergleich nimmt Niederösterreich den Spitzenplatz ein. So sind 10,5 % der derzeit bestehenden niederösterreichischen Unternehmen Neugründungen des Jahres 2001. Es ist aber auch notwendig bürokratische Hürden beim Unternehmerstart weiter abzubauen und Hilfestellungen zu geben, so Toms.

Mit dem von Landesrat Ernest Gabmann initiierten "Gründerexpress" wird künftig eine Hotline für alle zur Verfügung stehen, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen. Dabei soll der Jungunternehmer durch alle Schwierigkeiten, die sich in der Gründungsphase ergeben, begleitet werden. Gerade junge, innovative Unternehmen sind für einen pulsierenden Wirtschaftsstandort eine wichtige Bereicherung, die auch entsprechend gefördert werden soll, betont Toms.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV