ALPHA Österreich: eine Programmvorschau vom 18. bis 22 Februar 2002

ALPHA Österreich von Montag bis Freitag, 21.00 bis 21.45 Uhr

Wien (OTS) - ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in
BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, präsentiert sein Programm fünf Mal pro Woche: von Montag bis Freitag, jeweils von 21.00 bis 21.45 Uhr. Die Programminhalte der Woche vom 18. bis 22. Februar 2002 sind:

Montag, 18. Februar: "Embryonenschutz - Hemmschuh für die Biomedizin" Im Rahmen eines Internationalen Symposiums im Wiener RadioKulturhaus greifen Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen diese Frage auf. Embryonale Stammzellen gelten als der "Rohstoff" einer künftigen Biomedizin. Sie versprechen revolutionäre therapeutische Möglichkeiten. Um die embryonalen Stammzellen erforschen zu können, müssen allerdings Embryonen zerstört werden. Damit rückt die Frage nach Embryonenschutz weltweit in den Mittelpunkt. Gestaltet von Ulli Schmitzer.

Dienstag, 19. Februar: "Life Sciences - Die Zukunft der Biotechnik -Teil 1"
Zukunftssymposium im RadioKulturhaus, Veranstaltungspartner:
Österreichische Gesellschaft für Biotechnologie.
Die Erforschung und Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes als wissenschaftliche "Leitdisziplin" der Biowissenschaften nehmen in der Fortschritts-Diskussion eine Schlüsselrolle ein. Auch in Österreich werden vor diesem Hintergrund neue Schwerpunkte gesetzt. Die Produkte der "Life Sciences" stellen einen ökonomischen Faktor dar. Erstmals nimmt auch eine breite Öffentlichkeit Notiz von den Ergebnissen der "Life Sciences" und die Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Die gegenwärtige Situation bietet sich dazu an, Zwischenbilanzen zu ziehen und neue Perspektiven zu entwickeln. Gestaltet von Edith Bachkönig.

Mittwoch, 20. Februar: "Life Sciences - Die Zukunft der Biotechnik -Teil 2"
Am zweiten Tag des Zukunftssymposiums wird ein aktueller Überblick über die neuesten Ansätze der Biotechnologie mit der Fragestellung verknüpft, wie Risikoforschung, Expertenwissen, Politikberatung, politische Öffentlichkeit und Medien in demokratischen Systemen mit diesen neuen Fragestellungen konstruktiv und zukunftsorientiert umgehen sollen. Gestaltet von Edith Bachkönig.

Donnerstag, 21. Februar: "Ins Land einischaun: Das Marchfeld - mehr als
nur flaches Land "
Der Landstrich vor den Toren Wiens, die "Kornkammer Österreichs", zeigt weitgehend unbekannte Facetten. Der Mensch prägt das Land, das Land prägt den Menschen. Viele sind ins Marchfeld gezogen, weil sie die Schönheiten dieser Landschaft für sich entdeckt haben. Der Maler Gottfried "Lav" Wurm findet in dem flachen Land die Quelle seiner Inspiration. Der Biologe Heinz Wiesbauer beobachtet hier Insekten, die es sonst fast nirgends gibt und Walter Worlicek investiert seine ganze Zeit in die Pflege des typischen Marchfelder Föhrenwaldes. Andere sorgen sich um das überleben der Großtrappe, dem größten flugfähigen Vogel der Welt. Eine wichtige historische Rolle spielen die barocken Schlösser im Marchfeld, und mit ihnen die Jagd. Ein Jahr lang wurde mit aufwendiger Technik die vordergründig unspektakuläre Landschaft in ihrer Faszination ins rechte Licht gerückt. Eine Dokumentation von Niki Podgorsky.

Freitag, 22. Februar: "Klingendes Österreich: Die Hohe Veitsch in der Steiermark"
zwischen Schneealpe, Zeller Staritzen und dem Hochschwab ist eine der weniger bekannten Bergregionen Österreichs. Vom Dorf Veitsch führt Sepp Forcher zur Brunnalm, nach Rotsohl, Niederalpl, Aschbach, Seewiesen, Turnau zum Wirtshaus Steirereck am Pogusch und der Burg Kapfenberg. Dabei wird er von der Werkskapelle Veitsch, Stübminger Viergesang und der Pretuler Hofmusi begleitet. Ein Film von Pert Oberhauser.

Wiederholt werden die Sendungen jeweils am nächsten Tag um 16.00 Uhr auf ALPHA Österreich. ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der weiteren ALPHA Österreich-Sendungen finden Sie in ORF TELETEXT auf Seite 308 und im Internet unter http://tv.orf.at/alpha.

Rückfragen & Kontakt:

Sandra Nettelbeck
Tel.: (01) 87 878 - DW 15234
http://tv.orf.at/alpha
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK