Forstinger: 3 Millionen Euro für Lärmschutzwände

bmvit finanziert Bahn-Lärmschutzprojekte für Leoben und Bad Hofgastein

Wien (OTS) - Die lärmgeplagten Anrainer der Südbahn und der Tauernbahn in den Ortsgebieten von Leoben und Bad Hofgastein können aufatmen: Infrastrukturministerin Monika Forstinger hat vorgestern zwei Verträge unterzeichnet, mit denen das bmvit insgesamt 3 Mio. Euro für die Errichtung von Lärmschutzwänden sowie für den Einbau von Schallschutzfenstern besonders lärmbelasteter Anrainer in den beiden Orten zur Verfügung stellt.

Hinzu kommen noch je 0,75 Mio. Euro der betroffenen Länder Steiermark und Salzburg sowie ebenso hohe Beträge der beiden Gemeinden. "Nachdem die Planungen im Vorjahr abgeschlossen wurden, kann die bauliche Umsetzung der Maßnahmen in den nächsten Jahren erfolgen, wobei die Länge der zu errichtenden Lärmschutzwände entlang der Südbahn in Leoben rd. 3,2 Kilometer und entlang der Tauernbahn in Hofgastein rd. 4,5 Kilometer betragen wird", erläutert Forstinger.

Für einen zweiten Bauabschnitt in Leoben in den Jahren 2004 und 2005 ist die Errichtung weiterer Lärmschutzwände in der Gesamthöhe von mehr als 3,4 Mio. Euro zum selben Kostenteilungsschlüssel vorgesehen. "Die finanzielle Vorsorge für die eben abgeschlossenen Lärmschutzverträge sowie auch für die 2. Phase in Leoben ist jedenfalls aufgrund der mit dem Generalverkehrsplan verbundenen Aufstockung der Mittel nach dem Schieneninfrastrukturfinanzierungsgesetz sichergestellt", führt die Infrastrukturministerin aus.

Forstinger betont abschließend, dass aufgrund der mit den Ländern Steiermark und Salzburg abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen aus den Jahren 1997 und 1998 über Lärmschutzmaßnahmen bei der Bahn jederzeit auch für weitere Lärmschutzprojekte an steirischen und salzburger Bahnstrecken Bundesmittel bereitstehen, sofern die Mitfinanzierung auch der regionalen Partner gegeben ist. (schluss bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: 01/711 62/8400

Dr. Monika Närr

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM/OTS