"Selbstbetrachtungen" im Bockkeller

Wien, (OTS) Am Dienstag, 19. Februar findet um 19 Uhr im Bockkeller (16., Gallitzinstr. 1), eine Lesung zum Thema "Selbstbetrachtungen - Selbstbeachtungen. Beeinflussungen öffentlicher Sichten" statt. Veranstalter ist der Verband Wiener Volksbildung, Kunst & Kommunikation. Es liest und singt Stefan Fleming, Leo Mazakarini kommentiert, Hannes Marek spielt Pianino.

Am Programm stehen Johann Wolfgang von Goethe: Die Faust von Weimar, Franz Grillparzer: Beklemmende Austriako-Autopsie, Carl Zuckmayer: Als wärs ein Stück aus Menschenliebe, Die Familie Mann:
Differenzierte Selbstzelebration eines Clans, Wolfgang Amadeus Mozart: Das Bäsle. Oder: Der Verbal-Inzest u. a.

Informationen zu den Vortragenden:

Stefan Fleming: Geboren in Wien, Ausbildung im Reinhardt Seminar Wien. Bühnenkarriere in Wien und Deutschland. In Deutschland Beginn einer internationalen Film-, Fernsehkarriere. Stefan Fleming spielte in und synchronisierte zwischen 1978 und 1994 ca. 250 Fernsehfilme(n) und -serien in Österreich, Deutschland, Frankreich, Brasilien. Seit 1991 ist er Autor von Büchern und Drehbüchern.

Leo Mazakarini: Geboren in Wien, Sprachen- und Schauspiel/Regie-Studium, Autor zahlreicher Bücher und vieler Radio-und Fernseh-Texte, Dozent an der Donau-Universität Krems - viele Rollen in Kino- und Fernsehfilmen. Bis Juli 2000 Verleger bei Kremayr & Scheriau sowie Orac im Hause Bertelsmann.

Hannes Marek: Geboren in Wr. Neustadt, Matura in Wien, acht Jahre Seminarchor Sachsenbrunn. Privater Orgelunterricht. Studium an der Musikuniversität Wien, Orgel und Chorleitung. Seit 1992 Stiftsorganist von Heiligenkreuz: künstlerischer Leiter des dortigen Orgelfestes und des WU-Chores.

Weitere Informationen erhalten Sie beim VWV-Kunst & Kommunikation, Tel.: 419 26 16, E-Mail: kunst@vwv.at (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela.pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK