Jugendliche stark machen gegen Süchte BILD

Aktion "Strong enough - together" - Anmeldungen noch möglich

Feldkirch (VLK) - Mit der Initiative "Strong enough -
together" setzt der Landesschulrat für Vorarlberg heuer in
der Fastenzeit zum dritten Mal ein Zeichen gegen
Konsummissbrauch und jugendliches Suchtverhalten. "Es ist
unsere gemeinsame Aufgabe, die Jugendlichen dafür stark zu
machen, mit den vielfältigen und verlockenden Angeboten in
unserer Gesellschaft verantwortungsvoll umzugehen", sagte
Landesrat Siegi Stemer heute, Mittwoch, bei der
Präsentation in Feldkirch. ****

Immer mehr Jugendliche greifen immer früher zu Alkohol
und Nikotin. Fast 95 Prozent der unter 16-Jährigen haben
laut einer bundesweiten Studie bereits Alkohol konsumiert,
zehn Prozent der 12- bis 13-Jährigen und bereits 30 Prozent
der 14- bis 15-Jährigen rauchen. "Suchtvorbeugung muss
daher möglichst früh ansetzen - sie findet bereits im
Kindergarten statt - und gerade Jugendliche in der Pubertät
müssen für die Problematik des Konsummissbrauchs und der
Sucht sensibilisiert werden", betonte Landesrat Stemer.

"Strong enough - together" wendet sich an Schülerinnen
und Schüler der 8. und 9. Schulstufe. Sie sollen ab heute,
13. Februar, bis zum 20. März 2002 durch gezielten Verzicht
und mit gegenseitiger Unterstützung ihr Konsumverhalten überdenken. Die Vorgänge und Prozesse, die sich während des Verzichts in der Klasse abgespielt haben, werden in einer gemeinsamen Projektarbeit dargestellt.

Ein Wettbewerb, in dem die Projekte der einzelnen
Klassen bewertet werden, gibt mit attraktiven Preisen einen
Anreiz, an der Initiative teilzunehmen. Hauptsponsoren sind
die UNIQA-Versicherung, die Krebshilfe Vorarlberg, die
Buchhandlung Brunner und die Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie. Prämiert werden die fünf Arbeiten, die die Vorgänge in der Klasse am deutlichsten zum Ausdruck
bringen.

Fundament der Initiative ist die engagierte und verantwortungsvolle Mitarbeit aller Erziehungspartner.
Deshalb bieten Experten der Werkstatt für Suchtprophylaxe
(SUPRO, Dornbirn, Moosmahdstraße 4, Tel.: 05572/55155, E-
Mail: supro@supro.at) für Lehrer und Eltern Seminare an, um
sie mit Rat und Tat bei der Begleitung der Jugendlichen zu unterstützen. Als Motivation und Dank für den Einsatz der betreuenden Lehrpersonen sponsert die V.E.M. einen
Erlebnistag im "INNOVENT" Hochseilgarten in Ebnit.

Teilnahmeberechtigt bei "Strong enough - together" sind
alle Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Schulstufe. Anmeldungen sind noch möglich. Abgabeschluss der
Projektarbeiten im Landesschulrat ist Montag, 8. April
2002. Für nähere Informationen: Birgit Lang, Telefon:
05574/4960-431 oder 0664/8109326, E-Mail: birgit.lang@lsr-
vbg.gv.at bzw. Ruth Allgäuer, Telefon: 05574/4960-520, E-
Mail: ruth.allgaeuer@lsr-vbg.gv.at
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL