Brauner präsentiert Initiative "mädchenMACHT"

Wien, (OTS) Eine neue SP-Initiative zur Berufsorientierung für Mädchen vor allem im Bereich des IT-Bereiches präsentierten am Mittwoch Frauenstadträtin Mag. Renate Brauner und GR Martina Ludwig im Rahmen eines Mediengespräches der Wiener SPÖ. "mädchenMACHT" will vor allem über zukunftsträchtige Berufsbilder im IT-Bereich informieren. Laut aktueller WIFO-Studie werden allein für diese Branche in Wien bis 2003 rund 9.000 Fachkräfte benötigt. Derzeit orientieren sich viele Mädchen noch immer an traditionellen Berufen. So entscheiden sich noch immer zwei Drittel aller Mädchen für klassische, weibliche Lehrberufe, wie etwa Verkäuferin oder Bürokauffrau. Der Bevölkerungsanteil junger Mädchen im Alter zwischen 10 und 5 Jahren beträgt in Wien 38.000, im Alter von 15 bis 19 Jahren etwa 30.000. Auch im universitären Bereich ortete Brauner ein geschlechtsmäßiges Ungleichgewicht. Obzwar rund 49 Prozent aller Studierenden Frauen sind, würden doch nur 25 Prozent technische Studienrichtungen belegen. Als ein besonders krasses Beispiel nannte sie den Frauenanteil in der Studienrichtung "Elektrotechnik", wo der weibliche Anteil unter fünf Prozent liegt. Die Initiative "mädchenMACHT", deren Basis eine Plattform im Internet ist (www.maedchenmacht.at/), informiert in adäquater Form über viele neue Berufsbilder im Bereich des IT-Bereiches.

Weitere Informationen: SPÖ-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 923, E-Mail: franz.schaefer@spoe.at , Internet:
www.spoe.at/wien/rathausklub/
(Schluss) hch/bs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
e-mail: hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK