Zur Lebensmittelqualität biologisch erzeugter Produkte

Seminar mit LR Plank in Gießhübl/Amstetten

St.Pölten (NLK) - Im Rahmen der Seminarreihe "Wintertage - Wege
zur ökologischen Landwirtschaft" der "umweltberatung" Niederösterreich steht am Freitag, 15. Februar, in der Landwirtschaftlichen Fachschule Gießhübl/Amstetten und am Dienstag, 26. Februar, im Gasthof Seher in Eggenburg jeweils von 9 bis 17 Uhr das Thema "Lebens(mittel)qualität von biologisch erzeugten Produkten" auf dem Programm.

In Gießhübl wird Agrar-Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank die Veranstaltung eröffnen und danach für Fragen zur Verfügung stehen. In weiterer Folge wird ein Überblick über neue Forschungsansätze zur Qualität biologisch erzeugter Lebensmittel gegeben, machen doch Biophotonenmessungen und Futterwahlversuche deutlich, dass Bio-Lebensmittel bessere bzw. andere Ergebnisse als konventionell erzeugte Lebensmittel bringen. Beim Seminar gibt es auch die Möglichkeit, die eigene Produktionsweise bzw. die Qualität der erzeugten Lebensmittel zu reflektieren. Zudem kann man bei einem "Testessen" am Nachmittag sowohl Bio- als auch konventionelle Produkte verkosten.

Nähere Informationen bzw. Anmeldung für Gießhübl bei der "umweltberatung" Mostviertel in Pöchlarn unter der Telefonnummer 02757/8520 bzw. für Eggenburg bei der "umweltberatung" Waldviertel in Zwettl unter der Telefonnummer 02822/537 69.

Rückfragen & Kontakt:

Telefon 02757/8520
"umweltberatung" Waldviertel
Telefon 02822/537 69.

"umweltberatung" Mostviertel

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK