AK-Oberösterreich führend in telefonischer Rechtsberatung Mitgliederzufriedenheit liegt auf Bestwerten

Linz(AKO) Die Arbeiterkammer Oberösterreich verfügt seit Anfang Februar 2001 über ein sowohl technisch als auch logistisch topmodernes Telefonsystem. "Mit diesem System konnte die Effizienz der telefonischen Rechtsberatung von 50 auf mehr als 84 Prozent gesteigert werden", sagte AK-Direktor Dr. Josef Peischer bei einer Pressekonferenz.

Mit 050/6906 wählen sich die Anrufer/-innen in die nächstgelegene AK-Bezirksstelle ein, mit der Durchwahl-Ziffer 1 werden sie automatisch zur nächsten freien Rechtsberatungsstelle verbunden, egal wo diese in Oberösterreich ist. Derzeit sind zwischen fünf und sechs Berater/-innen ständig im Einsatz. Zu Spitzenzeiten können noch zwei Bereitschaftsdienste dazugeschaltet werden. Alle ratsuchenden AK-Mitglieder in Oberösterreich telefonieren daher zum Ortstarif.

Durch den flexiblen, nachfragegesteuerten Einsatz der personellen Ressourcen und die technischen Neuerungen konnte die Effizienz der telefonischen Rechtsberatung um mehr als 30 Prozent gesteigert werden.

Konnten vor 2001 nur rund 50 Prozent der Anrufe sofort erledigt werden, so ist die Quote mit dem neuen System auf mehr als 84 Prozent gestiegen.

Zwischen 1. Februar 2001 und 31. Jänner 2002 haben 146.889 Mitglieder telefonisch Rechtsauskunft begehrt. Davon konnten 123.414 Fälle direkt telefonisch erledigt werden.

Die durchschnittliche Wartezeit am Telefon beträgt 30 Sekunden. Fast 60 Prozent der Anrufer/-innen haben keine Wartezeit.

Wöchentlich werden durchschnittlich 2400 telefonische Rechtsberatungen durchgeführt.

Seit einem Jahr untersucht die AK kontinuierlich die Zufriedenheit jener Mitglieder, die Beratungs- und Vertretungsleistungen erhalten. Kompetenz, Freundlichkeit, Geduld, also Faktoren, die die Zufriedenheit maßgeblich beeinflussen, benoten die Mitglieder mit absoluten Höchstwerten. Zwischen 90 und 95 Prozent der Befragten vergaben die Noten 1 und 2 im Schulnotensystem, der Mittelwert liegt bei 1,3 bis 1,4. Auch die entscheidende Frage nach dem persönlichen Nutzen der Leistungen beurteilen weit über 80 Prozent mit Bestnoten.

"Für Arbeitnehmer ist es wichtig, dass sie nicht einen ganzen Tag opfern müssen, um Rat und Hilfe zu bekommen. Das neue Telefonsystem ermöglicht es, dass vieles schnell und unbürokratisch erledigt wird", so Peischer.

Sollte jedoch ein persönliches Gespräch erforderlich sein, stehen die Expertinnen und Experten der nächstgelegenen Bezirksstelle weiterhin zur Verfügung. Dazu sollte allerdings ein Termin vereinbart werden.

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

Arbeiterkammer Oberösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO/AKO