Moser: Ernährungsagentur wird aufwenidige Untersuchungen reduzieren müssen

Aushungern führt zu verminderter Lebensmittelqualtität

Wien (OTS) "Die geplante Ernährungsagentur hat zwei Pferdefüsse. Erstens steht sie unter dem Kuratel der Landwirtschaft, also der Erzeuger und zweitens ist die Finanzausstattung völlig unzulänglich. Das Aushungern der Lebensmittelkontrolle ist damit vorprogrammiert. Aufwendige Untersuchungen, wie z.B. auf Pestizide könnten in Zukunft aus Kostengründen stark eingeschränkt werden. Den Schaden werden die KonsumentInnen zu tragen haben, die der Gefahr minderer Lebensmittelqualität ausgesetzt sind", so die Konsumentensprecherin der Grünen, Gabriela Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6707
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB