"Brückenschlag zwischen Kultur und Tourismus"

Rossmann anlässlich der Eröffnung des Österreichischen Kulturforums in Paris

Wien (BMWA/OTS) - Anlässlich der heutigen Eröffnung des "Österreichischen Kulturforums" in Paris betonte Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann "Tourismus ist keine Einbahnstrasse. Kultur und Tourismus befruchten und fördern sich in vielen Fällen gegenseitig und gerade in Österreich sind diese beiden Bereiche von besonderer Wichtigkeit." ***

Verschiedene Studien haben ergeben, dass für den französischen Gast der kulturelle Aspekt ein ganz wesentliches Motiv für eine Urlaubsreise ist und selbst von den rund 30% der Franzosen, die im Winter nach Österreich kommen, ein ansehnlicher Anteil an Kulturreisen interessiert ist. Dem werde, so Rossmann, insofern Rechnung getragen, als die Kommunikationskampagne "L'Autriche, la culture au coeur" der Österreich Werbung für den französischen Markt seit Ende 2001 verstärkt auf das Thema Kultur abziele.

Um den französischen Gästen den Schritt zu einer Urlaubsreise nach Österreich leichter zu machen, gebe es außerdem schon seit Jahren erfreuliche Initiativen wie z.B. die Hotelgruppierung "Autriche pro France", einem Zusammenschluss von unabhängigen, traditionellen Familienbetrieben, die quer durch Österreich ihre frankophonen Gäste in der Sprache Molières empfangen, ergänzte Rossmann.

Für 2002 dürfe es, der gesteigerten Nachfrage im Infocenter der Österreich Werbung nach zu schließen, einen Zuwachs an französischen Österreichurlaubern geben, und Rossmann ist überzeugt, dass Österreich mit der Kulturkampagne auf das richtige Pferd setzt. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: elke.nebenfuehr@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.atBundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Elke Nebenführ, Tel.: (01) 71100-2375

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWT/MWT