"Wachstum, Werte, Wohlfahrt" - Europäische Wissenschaftstage Steyr 2002

Anmeldungen zur Summer School bis 15. März möglich

Wien (OTS) - Die Frage, welche politischen, wirtschaftlichen und sozialen Institutionen Fortschritt und Wohlfahrt am besten fördern, steht im Mittelpunkt der diesjährigen Europäischen Wissenschaftstage in Steyr. Zum Thema "Wachstum, Werte, Wohlfahrt - Die Organisation des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts" referieren unter anderem Torsten Persson von der Universität Stockholm, Mitglied des Nobelpreiskomitees, Michael Woolcock von der Weltbank, Michael Kremer vom MIT oder Timothy Besley von der London School of Economics.

Bereits zum vierten Mal versammeln sich - in diesem Jahr vom 7. bis 12. Juli - höchstrenommierte internationale Wirtschaftswissenschafter im oberösterreichischen Steyr, um Tendenzen und Trends in der ökonomischen Forschung zu erörtern. Die wissenschaftliche Leitung hat heuer - ebenso wie im Vorjahr - Ernst Fehr von der Universität Zürich inne. In den an zwei Tagen stattfindenden öffentlichen Vorträgen im Museum Arbeitswelt wird die - gerade nach dem Zusammenbruch der politischen Systeme in Osteuropa mehr denn je zentrale - Frage diskutiert, wie sich wirtschaftlicher Erfolg und soziale Wohlfahrt am besten organisieren und arrangieren lassen. Auch die europäische Integration, so die Veranstalter, sei letztlich eine Frage der Gestaltung wirtschaftlichen und sozialen Wandels in Westeuropa.

Die Rolle von Gemeinde- und Nachbarschaftsorganisationen, von individueller Motivation und politischer Organisation für den ökonomischen Fortschritt wird in diesem Rahmen ebenso erläutert wie etwa der Einfluss wohlfahrtsstaatlicher Regelungen zur sozialen Absicherung auf Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit in Weuropa. Der Veranstaltung voraus geht eine viertägige Summer School, die von Phillippe Aghion (Harvard University, University of California, Los Angeles), Michael Kremer (Massachusetts Institute Of Technology) sowie Dennis Müller (Universität Wien) geleitet wird. Die Teilnahme an der Summer School ist graduierten Studierenden bzw. Postdocs der Ökonomie möglich; Anmeldungen sollten Lebenslauf , Kurzbeschreibung der Forschungsschwerpunkte und -ziele sowie ein Empfehlungsschreiben enthalten. Die endgültige Auswahl wird von der wissenschaftlichen Leitung vorgenommen.

Anmeldungen bis spätestens 15. März an:
Europäische Wissenschaftstage Steyr
c/o Dr. Alexandra Suess
Loquaiplatz 12
1060 Wien
oder via Internet unter http://www.sync-relations.at

Rückfragen & Kontakt:

Europäische Wissenschaftstage Steyr
Dr. Alexandra Suess
Tel.: 01/599 32-39
suess.a@sync-relations.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS