Im Westen der USA viel Neues - auch außer der Olympiade in Salt Lake City

Westen ideal für Firmengründungen - Schwerpunkt Technologie der Außenhandeslsstelle Los Angeles

Wien (PWK105) - "Nach wie vor sind die USA der drittwichtigste Handelspartner und der bei weitem wichtigste Überseemarkt Österreichs, berichtet Hubert Schwetz, Handelsdelegierter in Los Angeles anlässlich der Winterolympiade in Salt Lake City. Die Zuwachsrate der österreichischen Exporte in die USA erreichte im Zeitraum Jänner bis Oktober 2001 noch immer 11,4 %. "Die milde Rezession hat nach Meinung der meisten Experten bereits ihren Tiefpunkt erreicht und ab Mitte des Jahres wird wieder mit einer leichten Belebung der Wirtschaftstätigkeit in den USA gerechnet", so der Handeldelegierte.

In den USA sind von allen Außenhandelsstellen derzeit 366 Niederlassungen österreichischer Unternehmen erfasst, davon allein 87 im Betreuungsbereich der Außenhandelsstelle Los Angeles, davon wiederum der überwiegende Teil in Kalifornien. "Seit zwei Jahren haben wir als besonderen Schwerpunkt die Gründung von Niederlassungen im Westen der Vereinigten Staaten, wobei es sich hauptsächlich um Vertriebsniederlassungen handelt. Ein eigener Vertrieb hat noch in allen Fällen zu einem signifikanten Ansteigen der Absatzzahlen geführt", teilt Schwetz mit.
Allein im letzten Jahr wurden 19 österreichische Firmen intensiv bei der Firmengründung beraten. TTTech Computertechnik, BWT und WolfVision und Goetzis sind abgeschlossen, weitere Gründungen stehen bevor.

Die AHSt Los Angeles verfügt in ihrem Mitarbeiterstab über einen Technologie-Spezialisten, der sich aufgrund des wirtschaftlichen Umfeldes besonders der Technologie und technologiebezogenen Produkten widmet. Bio-Technologie, Erdöl und chemische Industrie, Holz- und Forstwirtschaft, Kommunikationsindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Medizintechnik, Mess- und Regeltechnik, Sicherheitstechnik, Software (IT), Sport/Fitness/Freizeit sowie Umwelttechnologie sind die Themenschwerpunkte der Außenhandelsstelle Los Angeles.

Die COMDEX in Las Vegas, an der Österreich seit Jahren mit einem Gruppenstand vertreten ist, mit den Schwerpunkten Computer, Hard- und Software sowie Computer-Zubehör im November ist bereits ausgeschrieben. Die nächste WESCON findet vom 24. bis 26. September 2002 in Anaheim/Kalifornien statt mit elektrischen und elektronischen Bauelementen, Komponenten und Messgeräte. 2002 sind drei Messen "Austria Visionsstände” vorgesehen, an der PITTCON in New Orleans, an der SIGGRAPH in San Antonio (Texas) und an der SPACE ("World Space Congress”) in Houston (Texas), die nur alle zehn Jahre stattfindet.

"Seit den September-Ereignissen in New York ist die Bereitschaft amerikanischer Geschäftsleute, ausländische Geschäftspartner zu sehen und sich mit ihnen länger auseinanderzusetzen, deutlich gestiegen. Da nicht abzusehen ist, wie lange diese psychologische Komponente in den USA eine Rolle spielen wird, kann österreichischen Unternehmen, die Interesse am hiesigen Markt haben, nur empfohlen werden, ihre Initiativen sobald wie möglich zu setzen", empfiehlt der Handelsdelegierte. (pt)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4464
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK