Vergewaltigung

Wien (OTS) - Am 7.2.2002 erstattete eine 26-jährige Frau im Bezirkspolizeikommissariat Leopoldstadt Anzeige, wonach sie in einer Wohnung in Wien 2., Schüttelstraße, vom Abend des 5.2.2002 bis in den Vormittag des 6.2.2002, gegen ihren Willen festgehalten und vergewaltigt wurde. Die drei Tatverdächtigen konsumierten Suchtgift und Alkohol, vergewaltigten ihr Opfer mehrmals vaginal und oral darunter auch mit einem Massagestab und unter Pornofilmbegleitung. Die drei Verdächtigen konnten ausgeforscht und festgenommen werden. Einer der Verdächtigen wurde bereits 1994 wegen derartiger Strafhandlungen festgenommen und zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Sein damaliges Opfer sprang aus dem Fenster und ist seitdem querschnittgelähmt. Es wird vermutet, dass der Hauptverdächtige (ein körperlich missgebildeter ehemaliger Zirkusclown) seit seiner Haftentlassung nicht zum ersten Mal eine derartige Straftat verübte. Hinweise werden unter der Tel. Nr. 21128/6113, erbeten.

L/11.2.2002

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS