NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft:

Ratgeber für Patienten wird derzeit gedruckt

St.Pölten (NLK) - Die Website der NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft www.patientenanwalt.com findet großes Interesse. Von Anfang Februar 2001 bis Ende Jänner 2002 wurden 6.725 Zugriffe auf diese Website verzeichnet. Der März 2001 war dabei der stärkste Monat: Allein in diesem Monat besichtigten 1.143 BürgerInnen die Homepage.

Auch sonst nützt die NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft jede Gelegenheit, um niederösterreichische Patienten über ihre Rechte zu informieren. Der Ratgeber für Patienten, Gesundheitsberufe, Rechtsanwälte, psychosoziale und seelsorgliche Dienste ist derzeit im Druck. Der Ratgeber und eine kompakte Arbeitsmappe zum Errichten und Umsetzen einer Patientenverfügung, also der "Kommunikationsbrücke" zwischen Patient und Helfern, wird ab Ende März dieses Jahres bei der NÖ Patientenanwaltschaft erhältlich sein. Dieser Ratgeber kann dann auch von der Homepage heruntergeladen werden.

Jeder Patient hat bekanntlich das Recht auf Beratung und Unterstützung. Auch in Rechtsfragen werden die Patienten nicht allein gelassen. Die NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft vertritt die Interessen der Patienten im NÖ Gesundheits- und Sozialwesen, und zwar kostenlos.

Nähere Informationen: NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft, 3109 St.Pölten, Rennbahnstraße 29, Tor zum Landhaus, Telefon 02742/9005-15575, Fax 02742/9005-15660, e-mail post.ppa@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK