ÖAMTC: Baby von heißem Tee lebensgefährlich verletzt

"Christophorus 10" im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Sonntagfrüh ereignete sich nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale ein tragischer Unfall in Ebensee (Bezirk Gmunden).

Dabei wurde die eineinhalbjährige Selina A. aus Hainburg/NÖ, die mit ihrer Familie bei Freunden in Ebensee zu Besuch war, von heißem Teewasser lebensbedrohlich verletzt. Sie erlitt schwere Verbrühungen am Kopf und am Oberkörper. Nach Erstversorgung durch den Notarzt aus Bad Ischl wurde Selina A. mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 10" ins UKH Linz geflogen.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La,Ob

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC