"Promi-Millionenshow" erbrachte 135.000 Euro/1.857.640 Schilling zu Gunsten von "Licht ins Dunkel"

FIAT sponserte das Prominentenrätselraten

Wien (OTS) - 135.000 Euro/1.857.640 Schilling - von FIAT gesponsert - das ist der Betrag, den die fünf Prominenten (DJ Ötzi, Kabarettist Roland Düringer, "Report"-Chefin Gisela Hopfmüller, Schauspieler Heinz Marecek und Burgtheaterschauspielerin Ulrike Beimpold) am Samstag, dem 9. Februar 2002, in der "Promi-Millionenshow" zu Gunsten der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" errätselt haben. Die erspielten Eurobeträge der diesjährigen Abschlussveranstaltung von "Licht ins Dunkel" kommen - wie auch schon im Vorjahr - der Aktion und ihren Projekten zugute. Die fünf Prominenten, die sich den Fragen von Barbara Stöckl stellten, konnten dabei ihr Wissen für einen guten Zweck unter Beweis stellen. Alle fünf Kandidaten durften - wie in einer regulären Ausgabe der "Millionenshow" - eine Begleitperson mit ins Studio nehmen. Weiters standen den Promis auch die drei Hilfen - der 50:50-Joker, die Frage an das Publikum und der Ratschlag vom Telefonfreund - zur Verfügung.

Dank an Prominente und Sponsor

Kurt Bergmann, Initiator und Leiter der Aktion "Licht ins Dunkel", bedankte sich am Ende der Sendung sowohl bei den Prominenten, die sich zur Verfügung gestellt hatten, als auch bei FIAT, dem Sponsor der "Promi-Millionenshow". Bergmann hob außerdem die Tatsache hervor, dass im Zuge des Endes der dualen Phase übrig gebliebenes Schilling-Kleingeld weiterhin für "Licht ins Dunkel" gespendet werden kann und dass Ende Februar Ö3 mit einer Kampagne dieses Ziel mit einer großen Aktion unterstützen werde.

Rückfragen & Kontakt:

"Licht ins Dunkel"
Marcus Engelhardt
Tel.: (01) 87 878-15206
http://lichtinsdunkel.orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK