Raub in Wien 11.,

Wien (OTS) - Am 8.2.2002, gegen 20.30 Uhr, ereignete sich in Wien 11., Geringergasse, in einem Supermarkt, ein Raubüberfall. Als die beiden Angestellten, der 19- jährige Alexander P. aus Wien 3., und die 16- jährige Bianca S. aus Traiskirchen/NÖ, das Geschäft durch den Lieferanteneingang verließen, wurden sie von zwei unbekannten Männern attackiert. P. wurde mehrmals auf den Kopf geschlagen. Die Verdächtigen drängten die Angestellten in das Geschäft zurück und zwangen P., einen Tresor zu öffnen. Die Unbekannten erbeuteten einen hohen Bargeldbetrag und fesselten P. und S. Die Verdächtigen konnten unerkannt flüchten. Nach ca. 20 Minuten gelang es dem P. sich zu befreien und die Polizei zu verständigen. Die Fahndung blieb in der Folge ohne Erfolg. Das Bezirkspolizeikommissariat Simmering führt die Amtshandlung.
Personsbeschreibung:
Ca. 40 Jahre, 170 bis 180 cm groß, schlank, braune Haare, spricht Wiener Dialekt, hellblaue Schirmkappe mit weißer Aufschrift, schwarze Stoffjacke, schwarze Hose und schwarze Springerstiefel,
Ca. 35 Jahre, 170 bis 180 cm groß, schlank, dunkle Haare, spricht Wiener Dialekt, schwarzer Schal, schwarze Jacke, schwarze Hose, schwarze Springerstiefel.

Sg/8.2.2002

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO