Alles Walzer und viel Spiel-Vergnügen

Casinos Austria am Opernball 2002

Wien (OTS) - Rund 4.500 Gäste trafen sich zum gestrigen Höhepunkt der Faschingssaison in der Wiener Staatsoper ein. Der Großteil der Besucher nahm dabei nicht nur "Alles Walzer" wörtlich, sondern auch "Mesdames et messieurs, faites vos jeux", wie es auch gestern Abend im Opernball-Casino im Schwind-Foyer zu hören war. Casinos Austria Generaldirektor Stv. Dr. Emil Mezgolits freute sich, dieses Jahr als Ehrengast den burgenländischen Landeshauptmann Hans
Niessl begrüßen zu dürfen.

Seit 1981 hat Casinos Austria alljährlich einen Spielbetrieb am Wiener Opernball, der heute - nach über 20 Jahren - genauso dazu gehört wie der Frack, die festliche Stimmung oder die Mitternachtsquadrille. Das Opernball Casino ist ein Filialbetrieb des Casino Wien und der einzige Ort, an dem außerhalb der zwölf österreichischen Casinos gespielt werden kann - abgesehen von den Promotionspielen.

Zu Smalltalk, Roulette und Black Jack trafen sich im Schwind-Foyer prominente Gäste wie "Wetten Dass"-König Thomas Gottschalk, Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, ORF-Generalintendantin Monika Lindner oder DJ Ötzi. Auch einheimische Größen wie Sturm Graz-Präsident Hannes Kartnig, Olympiasieger Franz Klammer und Adi Pinter widmeten sich hier den schönsten Spielen des Lebens - an drei French Roulette Tischen, zwei Black Jack Tischen und dem Glücksrad. Allen weiblichen Besuchern, die sich im Casinobereich aufhielten, wurde heuer eine "süße Überraschung" in Form von Mozartkugeln überreicht, die den Damen als kleine Stärkung für die restliche rauschende Ballnacht diente.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Casinos Austria AG
Mag. Agnes Niemiec,
Tel.: +43/1/534 40-324,
agnes.niemiec@casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS