ORF-Stiftungsrat bestellt eine Landesdirektorin und acht Landesdirektoren

Wien (OTS) - Auf Vorschlag von ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner bestellte der ORF-Stiftungsrat in der Plenarsitzung am Freitag, dem 8. Februar 2002, mit 34 Stimmen, bei einer Gegenstimme, eine Landesdirektorin und acht Landesdirektoren. Gewählt wurden: Dr. Brigitte Wolf (Wien), Karlheinz Papst (Burgenland), Dr. Willy Mitsche (Kärnten), Norbert Gollinger (Niederösterreich), Dr. Helmut Obermayr (Oberösterreich), Dr. Hubert Nowak (Salzburg), Mag. Dr. Edgar Sterbenz (Steiermark), Mag. Robert Barth (Tirol) und Dr. Wolfgang Burtscher (Vorarlberg).

Landesdirektorin Dr. Brigitte Wolf, Wien

Dr. Brigitte Wolf, bisher Leiterin der Berufsaus- und -fortbildung des ORF (BAF), wurde am 12. August 1957 in Mürzzuschlag geboren. Sie studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft sowie Psychologie, arbeitete nebenbei in der Hörfunk-Feature-Redaktion bei Alfred Treiber und bei der Tageszeitung ”Die Presse”. 1988 promovierte sie zum Doktor der Philosophie. Brigitte Wolf kam 1981 in der Abteilung Medienforschung, von 1990 bis 1994 war sie Büroleiterin von Generalintendant Gerd Bacher, von 1994 bis 1995 Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und ORF-Pressesprecherin. 1999 wurde sie Leiterin der BAF. In dieser Funktion war Frau Dr. Wolf u. a. für die fachliche und organisatorische Leitung der gesamten Berufsausbildung und Schulung in allen Bereichen des ORF, für die Mitarbeiter- Nachwuchsplanung und die Führungskräfteausbildung zuständig. Dr. Brigitte Wolf ist Mutter eines Sohnes.

Landesdirektor Karlheinz Papst, Burgenland

Karlheinz Papst, bisher Landesintendant des ORF-Landesstudios Burgenland, wurde am 24. Juli 1957 in Blumau, Steiermark, geboren und gehört dem ORF seit 1983 an. Nach der Matura studierte Papst Anglistik, Germanistik, Erziehungswissenschaften und Soziologie in Graz, wo er 1983 freier Mitarbeiter des Aktuellen Dienstes im ORF-Landesstudio wurde. 1985 wechselte er in die Inlandsredaktion der ”Zeit im Bild”, 1990 war er Redakteurssprecher der ORF-TV-Information und stellvertretender Vorsitzender des ORF-Redakteursrates. 1991 wurde Papst mit der Chefredaktion des ORF-Landesstudios Burgenland betraut, im Oktober 1998 wurde er zum Landesintendanten des ORF-Landesstudios bestellt. Papst ist verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Landesdirektor Dr. Willy Mitsche, Kärnten

Willy Mitsche wurde 1952 in St. Kanzian am Klopeiner See geboren. Gleich nach der Matura und dem Präsenzdienst begann er als freier Mitarbeiter beim ORF (Ö3, Studio Wien und Hörfunk-Innenpolitik) zu arbeiten, bis er 1976 als Reporter/Redakteur im ORF-Landesstudio Kärnten angestellt wurde. Zwei Jahre danach schloss er sein Studium der Publizistik und Politologie an der Universität Wien ab und promovierte zum Dr. phil. 1986 wechselte Mitsche nach Wien in die Redaktion der "Zeit im Bild"-Innenpolitik. 1988 kehrte er nach Kärnten zurück und wurde stellvertretender Chefredakteur im ORF-Landesstudio. Am 1. Juli 2001 wurde Mitsche Chefredakteur im ORF-Landesstudio Kärnten. Dr. Willy Mitsche ist seit 1980 verheiratet und hat zwei Kinder.

Landesdirektor Norbert Gollinger, Niederösterreich

Norbert Gollinger, bisher Chefredakteur des ORF-Landesstudios Niederösterreich, wurde am 14. Oktober 1956 in Wien geboren und studierte nach der Matura Germanistik und Soziologie an der Universität Wien. Gollinger gehört dem ORF seit 1979 an - seine ORF-Laufbahn begann er als Reporter/Redakteur im ORF-Landesstudio Niederösterreich. Von 1984 bis 1994 war er beim Aktuellen Dienst Fernsehen/Innenpolitik tätig, von 1994 bis 1998 gehörte er dem Sendungsteam der ”Zeit im Bild" an, von 1997 bis 1998 war er zudem Chef vom Dienst der ”Zeit im Bild”. Seit 1998 ist Norbert Gollinger Chefredakteur des ORF-Landesstudios Niederösterreich. Gollinger ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Landesdirektor Dr. Helmut Obermayr, Oberösterreich

Helmut Obermayr, Leiter der Radio-Hauptabteilung Religion, wurde am 3. August 1949 in Kirchdorf an der Krems geboren. Nach seinem Jusstudium und der Promotion im Jahr 1971 begann er als Assistent am Institut für Wirtschaftsrecht (Öffentliches Recht) der Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Linz, wo er auch bis 1973 als Lehrbeauftragter tätig war. Nach zwei Jahren in der wirtschaftspolitischen Abteilung der Handelskammer OÖ begann er 1975 beim ORF-Landesstudio Oberösterreich. Seit Mai 1988 war er auch Moderator von "Oberösterreich heute" und seit 1994 für die Sparte Religion im ORF-Landestudio Oberösterreich zuständig. Seit Februar 1999 ist Dr. Obermayr Leiter der ORF-Radio-Hauptabteilung Religion. Dr. Obermayr ist verheiratet und hat drei Kinder.

Landesdirektor Dr. Hubert Nowak, Salzburg

Hubert Nowak wurde am 19. August 1954 in Hollabrunn geboren. Nach der Matura arbeitete er als freier Mitarbeiter beim ORF und studierte gleichzeitig Publizistik und Kommunikationswissenschaft. Anfangs arbeitete er in der Wissenschaftsredaktion im Hörfunk, bei Ö3 und bei der Kurzwelle. Ab 1981 war er im ORF-Landesstudio Niederösterreich tätig. 1981 promovierte er auch zum Dr. phil. Für seine Dissertation wurde er mit dem Rudolf-Sallinger-Preis ausgezeichnet. 1987 wechselte Hubert Nowak in die Redaktion der "Zeit im Bild". Von 1989 bis 1991 war er Moderator der ”ZiB 2”, von 1992 bis 2000 Chef vom Dienst der ”Zeit im Bild”, seit 1991 moderiert er die Kurz-”ZiBs”. Seit 2000 ist Dr. Nowak Leiter der Planungsgruppe "Newsroom", seit 2001 Leiter der Planungsredaktion in der Hauptabteilung Information Fernsehen. Nowak, der auch in der Journalistenausbildung tätig ist (u. a. an der Universität Graz), ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Landesdirektor Mag. Dr. Edgar Sterbenz, Steiermark

Edgar Sterbenz wurde am 25. Oktober 1951 in Graz geboren. Von 1968 an war er vier Jahre lang Programm-Mitarbeiter in Hörfunk und Fernsehen im ORF-Landesstudio Steiermark sowie in den Informationsabteilungen des Hörfunks und Fernsehens in Wien. 1973 arbeitete er als Redakteur und Programmgestalter bei der BBC in London. Ein Jahr später schloss er das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität in Graz ab. Danach moderierte er ein Jahr lang die ORF-Hörfunkjournale in Wien. 1975/1976 absolvierte er das Post-Graduate-Studium der Rechtswissenschaften, Politik und internationalen Beziehungen an der Columbia University in New York mit dem Erwerb des Titels Master of Laws (LL.M). Anschließend war er wieder als Moderator der Hörfunkjournale des ORF und als außenpolitischer Redakteur tätig. Von 1980 bis 1985 war er stellvertretender Leiter des Ressorts "Außenpolitik" im ORF-Hörfunk und von 1982 bis 1989 (ehrenamtlicher) Generalsekretär der österreichischen Gesellschaft für Außenpolitik und internationale Beziehungen. Von 1986 bis 1987 arbeitete Dr. Sterbenz als ORF-Auslandskorrespondent und stellvertretender ORF-Büroleiter in Washington. 1988 bis 1991 war er leitender Redakteur und Programmchef von Radio Österreich International (ROI) und in dieser Eigenschaft auch Mitglied der ORF-internen Arbeitsgruppe "Vom Monopol zum Marktführer". Von 1991 bis 1998 fungierte Dr. Sterbenz als stellvertretender Intendant von Radio Österreich International (ROI). Vom 1. Oktober bis 22. November 1998 war er geschäftsführender Intendant von Radio Österreich International (ROI). Am 19. Oktober 1998 wurde Dr. Sterbenz zum Intendanten des ORF-Landesstudios Steiermark gewählt. Dr. Sterbenz ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Landesdirektor Mag. Robert Barth, Tirol

Mag. Robert Barth, bisher Landesintendant des ORF-Landesstudios Tirol, wurde am 17. Jänner 1962 in Steyr, Oberösterreich, geboren und studierte an der Universität Innsbruck Betriebswirtschaftslehre. Barth gehört dem ORF seit 1983 an, als er als freier Mitarbeiter mit den Schwerpunkten Sport, Freizeit und Tourismus im ORF-Landesstudio Tirol begann. Von 1987 bis 1995 war er Redakteur und Moderator im Radio- und Fernsehprogramm des Landesstudios, von 1995 bis 2000 Leiter Marketing und Programmentwicklung im Funkhaus Innsbruck. Am 6. Oktober 2000 wurde Barth zum Landesintendanten des ORF-Landesstudios Tirol gewählt. Mag. Robert Barth ist verheiratet und Vater zweier Söhne.

Landesdirektor Dr. Wolfgang Burtscher

Dr. Wolfgang Burtscher, bisher Landesintendant des ORF-Landesstudios Vorarlberg, wurde am 19. September 1948 in Feldkirch geboren und studierte Jus an der Universität Wien. Burtscher gehört dem ORF - mit einer geringer Unterbrechung, als er 1972/73 als Redakteur wesentlich am Aufbau der ”Neuen Vorarlberger Tageszeitung” beteiligt war - seit 1968 an. Dr. Burtscher war zuerst als freier Mitarbeiter im ORF-Landesstudio Dornbirn und als Redakteur und Moderator bei Ö3 tätig, von 1971 bis 1972 und dann wieder von 1973 bis 1985 war Dr. Burtscher Redakteur im Aktuellen Dienst des Landesstudios, daneben auch Mitglied und zeitweise auch Vorsitzender des Redakteursrates. Von 1985 bis 1996 war Dr. Burtscher Chefredakteur des Aktuellen Dienstes, seit 1997 Landesintendant des ORF-Landesstudios Vorarlberg. Dr. Wolfgang Burtscher ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 87 878-12228
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK