Hohe Investitionen in die Sauberkeit des Wassers

Landesbeitrag für Ausbau der Ortskanalisation in Lustenau

Lustenau (VLK) - Seit Jahren investieren das Land
Vorarlberg und die Gemeinden beträchtliche Summen in die
Erhaltung eines sauberen Wasserkreislaufes. Auf ihrer
jüngsten Sitzung hat die Landesregierung auf Antrag von Wasserwirtschaftsreferent Landesstatthalter Hubert Gorbach
wieder einen Beitrag für den Ausbau der Lustenauer
Ortskanalisation genehmigt. ****

Wasser ist der einzige Vorarlberger Bodenschatz. Wie
wichtig es ist, diesen Wasserreichtum zu hüten, lässt sich
anhand weniger Zahlen verdeutlichen, so Landesstatthalter
Gorbach: "Rund ein Drittel der Erdbevölkerung hat keinen
Zugang zu sauberem Wasser. Weltweit werden nur fünf Prozent
der Abwässer geklärt, in Vorarlberg hingegen sind weit über
90 Prozent aller Haushalte an die örtlichen
Kanalisationsnetze angeschlossen. Das Land und die
Gemeinden arbeiten sehr gut zusammen, um die Reinhaltung
unseres Wassers sicherzustellen."

Die jüngst von der Landesregierung genehmigte
Investition betrifft den Ausbau der Kanalisation im
südöstlichen Gemeindegebiet von Lustenau (Heitere,
Spechtweg). Die Gesamtkosten sind mit 2,08 Millionen Euro veranschlagt, das Land Vorarlberg leistet dazu einen 20-
prozentigen Beitrag.
(gw) (kanal.vlk)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL