FINNLANDS STAATSOBERHAUPT IM HOHEN HAUS Heinz Fischer empfängt Tarja Halonen

Wien (PK) - Nationalratspräsident Heinz Fischer empfing heute Finnlands Staatspräsidentin Tarja Halonen im Hohen Haus zu einem Gedankenaustausch. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen dabei Fragen der Sicherheitspolitik und der EU-Erweiterung.

Zu Beginn der Unterredung verwies Fischer auf die lange
Kontinuität der hervorragenden bilateralen Beziehungen zwischen Finnland und Österreich und erinnerte an Österreichs Beitrag anlässlich der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Helsinki 1975. Auch die gemeinsamen
Beitrittsverhandlungen mit der EU sowie die Besuche des seinerzeitigen Präsidenten Koivisto und des gegenwärtigen
Premiers Lipponen fanden Erwähnung durch Fischer.

Halonen wiederum rief die gemeinsame Arbeit in der EU-Troika anno 1999 in Erinnerung und kam auf das seinerzeitige Parlamentariermeeting der OSZE in Wien zu sprechen. Gemeinsam
wurden dann Themen der allgemeinen Sicherheitspolitik sowie der Erweiterung der EU erörtert, wobei Halonen die Aufmerksamkeit
ihres österreichischen Visavis auf Estland lenkte. Ein weiterer Gesprächsgegenstand war schliesslich die Lage im Nahen Osten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/01