Ettl bedauert Rücktritts-Ankündigung Wim Duisenbergs

Wien (SK) "Es ist bedauerlich, dass EZB-Präsident Wim Duisenberg heute erklärt hat, zu seinem 68. Geburtstag zurücktreten zu wollen", erklärte der SPÖ-Europaabgeordnete Harald Ettl, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Der Rücktritt Duisenbergs ist besonders bedauerlich, da zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht geklärt ist, wie das anhängige Verfahren gegen den Franzosen Trichet ausgehen wird. Bevor es hier keine Klärung gibt, ist es nicht zweckmäßig über eine Nachfolge Duisenbergs nachzudenken, insbesondere da ein belasteter designierter Präsident der Europäischen Zentralbank der Reputation der EZB schaden würde. Das wäre gerade zum momentanen Zeitpunkt ein untragbarer Zustand für die Europäische Zentralbank", schloss Ettl. (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK