Ein Maximum an Serverperformance auf engstem Raum: Erster Compaq Blade Server verfügbar!

ProLiant BL e-Class, ProLiant DL360 G2 Wien (OTS9 - Gerade angekündigt und schon verfügbar! Mit dem neuen ProLiant BL e-Class bringt Compaq den ersten ProLiant Blade Server auf den Markt. Die brandneue ProLiant BL e-Class besteht aus ultradichten Industriestandard Server Blades, die es Kunden erlauben, bis zu 280 Server in einem einzigen 42U Rack unterzubringen. Zusammen mit den ebenfalls ab sofort verfügbaren ProLiant Essential Value Packs ist damit der Grundstein für hochmodulare, linear skalierbare und einfachst managebare Plug&Play-Servertechnologien der Zukunft gelegt.

Die ProLiant BL e-Class wurde entwickelt, um sowohl in traditionellen Datacenter- als auch in modernen xSP-Umgebungen die Servicierbarkeit zu erhöhen und die Auslastung von IT-Ressourcen effizienter zu gestalten. Dahinter steht die Vision einer vollkommen adaptiven Infrastruktur von Compaq, die in Gestalt modularer und ultradichter Serverumgebungen neue Maßstäbe setzt in Hinblick auf die automatisierte Systembereitstellung und eine dynamische Skalierung von Ressourcen.

Dazu Mag. Volker Gröschl, Produktmanager Industriestandard Server, Compaq Österreich: "Um den kritischen Anforderungen von heute - wie Web Serving, Media Streaming, Load Balancing, Caching oder Firewall Protection - nachzukommen, ergibt sich die Notwendigkeit, innerhalb bestehender Datacenter-Umgebungen eine größere Anzahl von parallel arbeitenden Servern einzusetzen. Solche Scale-Out Szenarien verlangen dichte-optimierte Servereinheiten, die platzsparend einzusetzen, schnellstmöglich zu implementieren sowie extrem einfach und kostengünstig zu managen sind. Mit den neuen Blade Servern reagiert Compaq auf diese Anforderungen mit einem dynamischen, durchgehend modulares Datenzentrum, das eine intelligente Rack-Infrastruktur, kompakteste Blade Servereinheiten und ausgeklügelte Management-Tools zusammenhält. Die ProLiant BL e-Class erlaubt es unseren Kunden, ihre bestehende Serverinfrastruktur so einfach, rasch und kostengünstig wie noch nie an neue Wettbewerbsbedingungen anzupassen."

Die Compaq Blade Architektur

Mit der Verfügbarkeit der Compaq ProLiant BL-e-Class wird die erste, durchgehend modulare Serverarchitektur für adaptive Infrastrukturen realisiert. Diese basiert auf sogenannten Server Blades, die auf einzelnen Boards oder im Cluster nahtlos skalierbare Performance für Webdienste am Front-End zur Verfügung stellen.

Die Blade Architektur der neuen Compaq ProLiant BL e-Class basiert auf folgenden Komponenten:

- Ultradichte, hochperformante Server Blades - ProLiant BL 10e bietet echte Serverskalierung in einer besonders dünnen Einheit. Diese besteht aus einem Intel Pentium III Niedrigenergie-Prozessor, bis zu 1 GB ECC Memory, 30 GB Festplattenspeicher und zwei 10/1000 Ethernet-Verbindungen. Kunden können bis zu 20 dieser Server Blades in einem einzigen 3U Einschub (3 Höheneinheiten) unterbringen. Das bedeutet bis zu 280 Blades in einem 42U Rack.

- Kompakte Einschübe für den unternehmensweiten Einsatz - bedeuten höchste Verfügbarkeit und Managebarkeit in einem 3U Chassis. Dieses unterstützt redundante hot-plug Stromversorgung und Kühlung, Netzwerkverbindungen und integrierte Technologien, die Kunden dabei helfen, innerhalb ein und desselben Einschubs unterschiedliche Betriebssysteme wie Microsoft Windows 2000 und Linux aufzusetzen. Über ein integriertes Administrator-Modul haben Kunden darüber hinaus die permanente Kontrolle über sämtliche Einschübe und über alle individuellen Blades.

- Flexible Installation und hohe Investitionssicherheit - das Design der neuen Compaq ProLiant BL e-Class wurde so gestaltet, dass die Verbindungen besonders flexibel gewählt, der Verkabelungsaufwand reduziert sowie Setup- und Management-Aufgaben effizienter durchgeführt werden können. Die einzelnen Einschübe passen, wie gesagt, in ein 42U Rack, können parallel zu traditionellen Server-und Storage-Ressourcen eingesetzt werden und sind natürlich auch mit künftigen Modellen der neuen ProLiant BL e-Class Server kompatibel. Das bedeutet - Investitionssicherheit auf allen Linien.

Erste ProLiant Essential Value Packs verfügbar!

Gleichzeitig macht Compaq auch die ersten ProLiant Essential Value Packs für adaptive Infrastrukturen verfügbar, zum einen um die optimale Ausnutzung von knappen Ressourcen zu gewährleisten, zum anderen um die Costs of Lifecylce Ownerhsip deutlich zu senken. Die neuen Compaq ProLiant Essentials Value Packs komplettieren die bestehenden Setup- und Manageability Features wie Compaq Insight Manager und Compaq SmartStart, die standardmäßig mit den ProLiant Servern ausgeliefert werden, und beinhalten folgende Pakete:

- Integrated Lights-Out Advanced Pack - eine softwarebasierte Upgrade-Option auf künftige Versionen des integrierten Lights-Out Management Prozessors, der erweiterte Funktionalitäten wie eine virtuelle Grafikkonsole und virtuelles Floppy bietet und damit die Managementfunktionen von jedem Ort und zu jeder Zeit über das Internet verfügbar macht.

- Rapid Deployment Pack - ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Compaq und Altiris und ermöglicht Kunden die automatische Systembereitstellung in ihren Datacenter-Umgebungen; verfügbar für ProLiant ML, DL und BL Server.

- Workload Management Pack - bietet eine Softwareoption für die dynamische Skalierung von Ressourcen. Damit können Unternehmen die Servernutzung in Windows 2000 Umgebungen deutlich erhöhen und eine Vielzahl von Applikationen auf 4- und 8-Prozessor ProLiant Servern parallel laufen lassen.

End-to-End-Lösungen für adaptive Infrastrukturen

Zusätzlich zu seinem breiten Angebot an ProLiant-basierten Services haben die Compaq Global Services das Rapid Deployment Pack in eine Reihe neuer Dienstleistungspakete aufgenommen, die wesentliche Planungs-, Design- und Implementierungsservices für die neue Compaq ProLiant BL e-Class sowie bestehende ProLiant ML/DL Server bieten. Um die breite Aufnahme dieser neuen Serverlinie sicherzustellen arbeitet Compaq auch intensiv mit einer Reihe von ISVs (Independent Software Vendors) - wie Altiris, Ensim, Jareva, PlateSpin, TurboLinux und Xevo - zusammen, die neue Management- und Installations-Tools für die ProLiant BL Linie entwickeln und testen sollen. Darüber hinaus sorgt die Kooperation von F5 Networks und Compaq für die nahtlose Integration der Load-Balancing-Funktionalitäten in die neue ProLiant BL Linie.

Scale-Out Szenarien auch mit neuem ProLiant DL360 möglich

Durch die neue ProLiant Essentials Software und letzte Design-Innovationen erlaubt die neue ProLiant BL-Linie dynamische Scale-Out-Szenarien, in denen die automatisierte Migration aller persönlichen Serverdaten den raschen Austausch von Servern in verteilten IT-Umgebungen ermöglicht.

Solche Szenarien werden auch mit dem neuen dichte-optimierten ProLiant DL360 Server der zweiten Generation möglich. Dieser bietet noch mehr Performance, Verfügbarkeit und Flexibilität pro Höheneinheit/Unit, die mit zwei eingebauten GB Ethernet Netzwerkkarten, Hot-Plug-Laufwerken, zwei kompletten I/O-Slots und der integrierten SmartArray-Technologie aufwartet. Der neue ProLiant DL360 ist auch der erste ProLiant Server, der mit der Compaq Integrated Lights-Out Technologie über ein eingebautes ASIC am Motherboard ausgeliefert wird.

Die neue ProLiant BL e-Class Server sind zusammen mit den Compaq ProLiant Essential Value Packs ab sofort verfügbar.

Mehr Informationen zum ProLiant BL Server finden Sie unter:
http://www.compaq.com/newsroom/presspaq/012802/index.html
sowie http://www.compaq.com/products/servers/proliant-bl/e-class/

Die Compaq MediaBase mit Bildern und Texten zum Download finden Sie unter www.presse.compaq.at

Das Compaq Presse Service ist über die gebührenfreie Tel.Nr. 0800 201 899 oder über die Presse-Mailbox service@presse.compaq.at für Sie erreichbar.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

PR-Beratung Compaq
Dkfm.Fritz Orasch
Tel: (01) 318 97 56
Fax: (01) 370 56 79
forasch@cso.co.at

Compaq Computer Austria GmbH
A-1231 Wien, Ziedlergasse 21, Postfach 85
Mag. Dr. Martina Zowack
Tel: (01) 866 30-4721
Fax: (01) 866 30-4720
martina.zowack@compaq.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAQ/01