AMS Wien reagiert rasch auf Arbeitsmarktlage: 14,5 Mio € zusätzlich für arbeitsplatznahe Ausbildung

Besonders junge Menschen und Frauen profitieren - Programm

Wien (OTS) - startet sofort

Mit einem umfassenden Zusatzprogramm reagiert das AMS
Wien auf die Arbeitsmarktlage. Je nach Bedarf der künftigen Dienstgeber werden Arbeit Suchende in Weiterbildungskursen qualifiziert. "Das funktioniert zum Beispiel so, dass ein Unternehmer uns meldet, wenn er Mitarbeiter mit einer bestimmten Qualifikation braucht; wir finanzieren dann geeigneten Arbeit Suchenden die entsprechende Weiterbildung. Das Programm startet ab sofort", erklärt Claudia Finster, Landesgeschäftsführerin des AMS Wien.

Zielgruppen Jugendliche und Frauen Das Sonderprogramm soll allen arbeitsmarktpolitischen Zielgruppen zugute kommen, besonders werden davon aber junge Menschen bis 25 und Frauen profitieren.

Zusätzliche Geldmittel: Aus internen Reserven schöpft das AMS Wien jene 14, 5 Mio €, die zusätzlich zum normalen Regelprogramm, zu den Mitteln für die Lehrgänge nach dem JASG (Jugendausbildungssicherungsgesetz) und zum Sonderprogramm für Jugendliche gemeinsam mit dem WAFF, zur Verfügung gestellt werden. Andere Programme müssen dafür nicht reduziert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Susanne Rauscher
Tel: (01) 515 25 / 265
susanne.rauscher@900.ams.or.at

AMS Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW/AMW