Niederwieser an Rektoren: Jetzt lebendiger Anschauungsunterricht zur Universitätsreform!

Wien (SK) In einem offenen Brief an die österreichischen Rektorinnen und Rektoren verweist SPÖ-Wissenschaftssprecher Erwin Niederwieser humorvoll auf das Vorhaben der Regierung bei der Universitätsreform. "Es findet gerade ein Anschauungsunterricht zur künftigen 'Weltklasseuni' statt", erklärte Niederwieser am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"Das Stück Weltklasseuni wird derzeit in der Fassung ORF Neu aufgeführt. Generalintendantin Monika Lindner spielt die Rolle der Rektorin, Klaus Pekarek ist Vorsitzender des Universitätsrates und Andreas Khol und Peter Westentaler üben sich als stille und einflußlose Zusehers aus der Welt der Politik." Die Handlung des Stückes in Akt 2 drehe sich um die Besetzung von diversen Posten als Dekane. Bibliotheks- und EDV Leiter etc.

"Spannend wird es im 3. Akt. Da kommt es zum Streit zwischen Pekarek und einem ominösen Weisenrat um den Verkauf lukrativer Teile der Universität an ausländische Investoren, um frisches Geld ins Land zu bekommen. Ob dabei auch Schmiergeld im Spiel ist wird nicht verraten", meinte Niederwieser und fügte hinzu: "Die Geschicht ist natürlich so falsch wie Faschingsscherze eben sind..." (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK