Brandsteidl: Frühwarnsystem hat sich bewährt

Schulerfolg ist berechenbarer geworden

Wien, (OTS) "Die Einführung des Frühwarnsystems hat sich bewährt und ist ein echter Meilenstein in der Partnerschaft von Schülern, Eltern und Lehrern", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl Donnerstag fest.

"Nicht nur, dass durch das Frühwarnsystem eine neue Vertrauensbasis geschaffen und Schule bzw. Schulerfolg berechenbarer geworden sind, bestätigen auch die harten Fakten den Erfolg: So ist seit Einführung des Frühwarnsystems die Zahl der Nicht-Genügend gesunken", meinte sie weiter.

Das Prinzip des Frühwarnsystems an den österreichischen Schulen ist leicht erklärt. So sind die Lehrer verpflichtet, zum ersten Zeitpunkt im 2. Semester wenn ein Schüler auf "Nicht Genügend" steht, die Eltern zu informieren und zu einem Beratungsgespräch einzuladen. Bei diesem Gespräch, an dem die Eltern, der Leher sowie idealerweise der Schüler teilnehmen, werden dann einerseits die Leistungsschwächen des betroffenen Schülers im Detail besprochen und andererseits ein individuelles konkretes Förderkonzept erarbeitet. Ziel: Dank diese Förderkonzeptes soll es dem Schüler erleichtert werden, das Klassenziel doch noch zu erreichen.

Brandsteidl: "Mit dem Frühwarnsystem wurde ein Instrument wirklicher Hilfe geschaffen, das unabhängig von Lehrerwillkür ist und verhindert, dass erst dann Probleme zur Sprache kommen, wenn es ohnehin schon zu spät ist."

"In einer schulpolitischen Diskussion, in der nur zu oft über neue Sanktions- und Repressionsmittel diskutiert wird, macht es Sinn, sich den Erfolg des Frühwarnsystems genauer anzuschauen. Denn dieses zeigt idealtypisch, dass Lösungen, die auf Partnerschaft, Vertrauen und Verbindlichkeit beruhen, den größten Erfolg zeitigen", stellte Brandsteidl abschließend fest.
(Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
e-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK