Verkehrsmaßnahmen

Donnerstag Abend teilweise Sperre der Ringstraße möglich

Wien, (OTS) Mit einer Sperre der Ringstraße im Abschnitt zwischen Julius Raab-Platz (Urania) und Babenbergerstraße am Donnerstag Abend in der Zeit zwischen 19 Uhr und etwa 23 Uhr ist laut Mitteilung der Bundespolizeidirektion Wien/Verkehrsleitzentrale dann zu rechnen, wenn durch eine Demonstration die Zufahrt zur Oper nicht gewährleistet wäre. Solange es irgendwie möglich sein wird, soll dieser Abschnitt des Rings für den Individualverkehr offengehalten werden. Über individuelle Verkehrsmaßnahmen wird aufgrund der Entwicklung der Verkehrslage von der Einsatzleitung der Polizei vor Ort entschieden.

Fernwärmehauptleitung quert die Langobardenstraße

Im 22. Bezirk, Stadlau, ist für die Herstellung eines Hauptstranges der Fernwärme Wien die Querung der Langobardenstraße in Höhe der Tamariskengasse erforderlich. Diese Maßnahme erfolgt in Form eines unterirdischen Pressvortriebes mit einem Durchmesser von 2,20 Metern, um den Oberflächenverkehr - außer bei kurzen Ladetätigkeiten - nicht zu beeinträchtigen. Die dieser Tage anlaufenden Arbeiten werden voraussichtlich bis 26. Juli dauern.

Neue Einbahnregelungen in Ottakring

Im 16. Bezirk treten am Freitag, dem 8. Februar, auf Antrag der Bezirksvorstehung Einbahnregelungen in engen Fahrbahnbereichen in Kraft, wo es bei Gegenverkehr immer wieder zu Behinderungen gekommen war. Einbahnen stadtauswärts werden die

o Wiesberggasse von der Enenkelstraße bis und in Richtung Roseggergasse sowie die
o Südliche Seite des Stillfriedplatzes (verläuft parallel zur Thaliastraße) ebenfalls von der Enenkelstraße bis und in Richtung Roseggergasse.

(Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK