Für begleitende Beratung der LEADER+-Gruppen

Landesregierung genehmigt 331.000 Euro Förderung

St.Pölten (NLK) - Angesichts der fast auf das Doppelte angewachsenen Zahl von vorerst zehn Gruppen im jetzt anlaufenden LEADER+-Programm wurde auch das in der LEADER II-Periode entwickelte Beratungssystem detailliert ausdifferenziert. Für diese begleitende Beratung der LEADER+-Gruppen hat die NÖ Landesregierung in ihrer letzten Sitzung Förderungen in der Höhe von insgesamt 331.076 Euro bewilligt. 124.154 Euro sind Regionalfördermittel, 206.922 Euro EU-Fördermittel aus dem EFRE-Fonds/Ziel 2-Programm.

Insgesamt sind für das Vorhaben 413.844 Euro veranschlagt, der Realisierungszeitraum läuft bis März 2005. Der Verein Ökoregion Retzer Land fungiert als zentraler Projektträger für die zehn LEADER+-Gruppen Weinviertel-Verbund, Kulturpark Kamptal, Waldviertler Grenzland, Kulturpark Eisenstraße, Moststraße, Gemeinsame Region Bucklige Welt, Pielachtal, Piestingtal - Biedermeiertal, Auland-Carnuntum und Bergpanorama & Weltkulturerbe.

Angeboten werden Module der Strategieumsetzung, der Organisations-und Strukturentwicklung, der fachlichen Projektmanagementberatung und der Startphase der Projektbetreuung. Acht externe Berater stellen als Beraterpool eine bestimmte Anzahl an Beratertagen zur Verfügung. Der Beraterpool wird vom Verein Ökoregion Retzer Land verwaltet. Jede LEADER+-Gruppe kann bei Bedarf Beratungseinheiten abrufen, die Organisation gemeinsamer Beratungseinheiten erfolgt ebenfalls durch den Projektträger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK