CeBIT Highlight 2002: der erste mediale "Gedenkstein" / friendlyway schafft mit dem ersten medialen Gedenkstein ein Stück Ewigkeit

München (ots) - friendlyway wird zur diesjährigen CeBIT Messe den ersten Multimedia-Gedenkstein der Öffentlichkeit vorstellen. Mit dem Gedenkstein ermöglicht eine Computersäule den Zugriff auf das Internet beispielsweise von Gedenkstätten und Friedhöfen aus. Damit können Gedenkinformationen in Text, Bild, Ton und Video zu ehrwürdigen Personen und Institutionen abgerufen werden.

Mit dem Internet-Gedenkstein geht friendlyway einem Trend aus den USA voran, der auch in Europa immer mehr Freunde findet. In den USA ist es zwischenzeitlich gute Praxis, auf speziell hierfür vorgesehenen Gedenkseiten im Internet einen Nachruf zu Verstorbenen zu veröffentlichen. Den Zugang zu diesen Informationen über ein Internetsystem am Ort des Gedenkens bzw. der Trauer zu ermöglichen ist eine logische Konsequenz.

"Der multimediale Gedenkstein ermöglicht überdies den Zugriff auf Informationen über wohltätige Hilfsorganisationen im Einsatz gegen Krankheit, Gewalt oder politische Verfolgung. Online können hierfür Spenden überwiesen werden. Damit leistet friendlyway nicht nur einen Beitrag im Kampf gegen das Vergessen sondern erfüllt einen guten Zweck für eine freundlichere Welt" so Klaus Trox, Vorstandsvorsitzender der bereits global vertretenen friendlyway AG.

Die Initiative ist bereits auf hohes Interesse der Denkmalpflege gestossen. Mit zwei Interessenten werden bereits konkrete Gespräche über die Aufstellung der ersten Internet-Gedenksteine nach der CeBIT 2002 geführt.

Zum Unternehmen (http://www.friendlyway.de)

friendlyway hat sich auf die Schnittstelle der zwei Megatrends "online/offline" und "mobil/stationär" konzentriert. Im Megatrend "online/offline" werden Banken und Handelskunden eCommerce in die klassische Filiale bringen. Im Megatrend "mobil/stationär" werden diese eCommerce Angebote von mobilen Endgeräten steuer- und abrufbar sein. Kunden werden beispielsweise Produktinformationen elektronisch auf ihren mobilen Computer laden und mit nach Hause nehmen. Hierzu entwickelt friendlyway technologische Lösungen und vermarktet diese über das friendlyway Partnernetzwerk in ganz Europa, in Asien und über die eigene Tochtergesellschaft friendlyway Inc. in San Francisco auch in den USA.

ots Originaltext: friendlyway AG

Rückfragen & Kontakt:

friendlyway AG
Münchner Str. 12-16
85774 Unterföhring
(++49) (0)89 95 97 91 55
(++49) (0)89 95 97 91 40
andreas.stuetz@friendlyway.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS