ÖH Uni Wien wehrt sich gegen die Ausgliederung der medizinischen Fakultät

Mit der drohenden Ausgliederung der medizinischen Fakultät aus der Universität Wien setzt das Bildungsministerium den nächsten unbedachten Schritt. Zum wiederholten Mal sind die VertreterInnen der Studierenden nicht in die Diskussion einbezogen worden.

Wien (OTS) - Im Zuge der Universitätsreform wurde vom Bildungsministerium auch die Ausgliederung der medizinischen Fakultäten angedacht. Die seit kurzem stattfindende Diskussion darüber wurde hinter verschlossenen Türen geführt. Die ÖH, deren primäre Aufgabe es ist, die Interessen der Studierenden zu vertreten, wurde vom Diskussionsprozess ausgeschlossen. Auf Anfrage der ÖH wurde vom Bildungsministerium mitgeteilt, dass eine "Lösung" in Kürze gefunden werden soll. "Dieser Anschlag auf demokratische Diskussions-und Entscheidungsprozesse zeugt von der Kurzsichtigkeit des Bildungsministeriums, sowohl in Belangen des Gesundheitswesens als auch in der Bildungspolitik", so Kurt Rützler, Vorsitzender der Fakultätsvertretung Medizin.

Die Folgen einer voreiligen, unbedachten Ausgliederung sind weitreichend. Schlechtere Ausbildungsbedingungen für angehende MedizinerInnen, eine Gefährdung interdisziplinärer Forschung sowie langfristig eine Verschlechterung der PatientInnenbetreuung seien zu befürchten, so Rützler weiter.

Daher fordert die ÖH einen Verbleib der medizinischen Fakultät an der Universität Wien, eine transparente Diskussion und wohlüberlegte Entscheidungen, die zu einer sinnvollen Neustrukturierung der Universität führen sollen.

"Es ist vollkommener Wahnsinn, dass innerhalb weniger Wochen über das Schicksal der medizinischen Fakultäten entschieden wird. Es geht hier um die Ausbildung der zukünftigen Ärzte und Ärztinnen, die Pfeiler des Gesundheitswesens. Liebe Frau Gehrer, denken Sie an die Konsequenzen - das, was Sie machen, ist mehr als unverantwortlich!" so Iris Hoheneder, Vorsitzende der ÖH Uni Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Monika Alpögger
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
ÖH Uni Wien
Tel.: 0676/ 7514777
monika.alpoegger@oeh.univie.ac.at
http://oeh.univie.ac.at/referate/oeffentlichkeit.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW/OTS