Moser: "Urlaub am Bauernhof" stärkt ländlichen Raum

Sanfter Tourismus ist wichtiger Beitrag zum Arbeitsplatz NÖ

St. Pölten (NÖI) - Die Initiative "Urlaub am Bauernhof", an der bereits 425 bäuerliche Betriebe teilnehmen, ist ein wichtiger Impuls für den Fremdenverkehrsstandort Niederösterreich. Durch die touristischen Einnahmen können bäuerliche Betriebe abgesichert werden, und stärken dadurch den Arbeitsplatz Niederösterreich im ländlichen Raum. Insbesondere die gemeinsame Werbung für die Aktion "Urlaub am Bauernhof" führt zu einer immer höheren Zahl an landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben und Nächtigungen. Rund 155.000 Nächtigungen auf Niederösterreichs Bauernhöfen sind ein Beweis für die Qualität der Unterkünfte und die Anreize unserer Natur, stellt LAbg. Karl Moser klar. ****

In jeder Jahreszeit hat Niederösterreich seinen eigenen Reiz und ist daher während des ganzen Jahres ein beliebtes Ausflugsziel. Dazu wurde mit dem neu herausgegebenen Katalog "Lust aufs Land - Urlaub am Bauernhof, Privatzimmer und Ferienwohnungen in Niederösterreich" den Betrieben die Möglichkeit gegeben sich und seine bäuerlichen Produkte dem Gast vorzustellen. Mit der neuen Strategie "Urlaub am Bauernhof 2010" soll das Angebot für den Ausflugsgast noch attraktiver und leichter zugänglich gemacht werden. Der Tourismus ist auch in Niederösterreich ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden, der Arbeitsplätze nachhaltig sichert, so Moser.

Die VP NÖ hat auch weiterhin das Ziel, den Arbeitsplatz Niederösterreich in allen Regionen des Landes zu stärken. Mit der Nutzung unserer Naturschönheiten können besonders in jenen Gebieten, die landwirtschaftlich geprägt sind, wichtige Einkommensquellen geschaffen und damit Arbeitsplätze vor Ort gesichert werden, betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI