Pressekonferenz: *kosmos.frauenraum* 11.2.2002 - 10:30 Uhr im kosmos.frauenraum

SCHWARZ VOR AUGEN - ROTE ZAHLEN

Wien (OTS) - Die vom Bund initierte und nun florierende
Mittelbühne kosmos.frauenraum wird nun, zwei Jahre nach der Gründung, systematisch vom Bund abgewürgt!

2.034.839 Euro Steuergelder für Errichtung und Schließung einer neuen Mittelbühne und Nichterfüllung einer Initiative?

Wir hatten in eineinhalb Jahren seit der Eröffnung etwa 25.000 BesucherInnen und gaben ca. 200 KünstlerInnen in ca 120 Produktionen eine Plattform.

Der kosmos.frauenraum ist ein florierendes, neues, multifunktionales Theater für alle Sparten.

Die Themen:

  • Morak und gender mainstreaming
  • Kunst & Kritik politisch nicht erwünscht
  • Subventionspolitik und Misswirtschaft

und vor allem:

- wie geht es bei diesem Subventionsstand weiter mit dem kosmos.frauenraum?

Zu einem Pressefrühstück mit einer künstlerischen Überraschung laden wir Sie

am 11. Februar 2002
um 10:30 Uhr
in den kosmos.frauenraum
(Siebensterngasse 42, A-1070 Wien).

Auf Ihr Kommen freuen sich

Barbara Klein, Leiterin
Manuela Schreibmaier, Kuratorin
Corinne Eckenstein, Kuratorin & Regisseurin
Silvia Both, Kuratorin & Tänzerin
Petra Unger, Kuratorin & Zyklusleiterin

Anmeldungen bitte an folgende e-mail:
presse@kosmos.frauenraum.at

Rückfragen & Kontakt:

KulturPromotion GmbH/ Dr. Sonja Soukup
Burggasse 36/32, A-1070 Wien
Tel.: (+43/1) 522 27 70
Fax: (+43/1) 522 27 70- 22
s.soukup@kulturpromotion.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS