3.065.897 Beschäftigte im Jänner 2002

Wien (OTS) - Laut Statistik des Hauptverbandes der
österreichischen Sozialversicherungsträger waren am 31. Jänner 2002 bei den österreichischen Sozialversicherungsträgern und Krankenfürsorgeanstalten 3.065.897 unselbständig Erwerbstätige (Arbeiter, Angestellte, Beamte) gemeldet. Davon waren 1.664.769 Männer und 1.401.128 Frauen.

Im Vergleich zum 31. Jänner des Vorjahres hat sich die Beschäftigtenzahl damit um 7.967 Personen oder 0,26 Prozent verringert. Die Zahl der männlichen Arbeitskräfte verringerte sich zum Stichtag um 20.215 Personen oder 1,20 Prozent, die der weiblichen Arbeitskräfte hat sich hingegen im Jahresvergleich um 12.248 Personen oder 0,88 Prozent erhöht.

Mit Ausnahme der Bundesländer Tirol, Oberösterreich, Burgenland und Vorarlberg gab es im Vorjahresvergleich in allen anderen Bundesländern einen absoluten und prozentuellen Beschäftigungsrückgang. Den absolut und prozentuell größten Rückgang verzeichnete Wien mit minus 10.145 unselbständig Erwerbstätigen (minus 1,34 Prozent), gefolgt von Niederösterreich und Kärnten. .

Detailinformationen zur Beschäftigten-Entwicklung finden Sie auf der Homepage des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger unter
http://www.sozvers.at/hvb/statistik/index.htm

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger,
Pressestelle
Tel.: 71132/1120
http://www.sozvers.at/
presse@hvb.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS/NHS/OTS