Lichtenberger: Frächter bei Verkehrsvergehen mitverantwortlich machen

Fahrer stehen unter enormem Druck seitens der Arbeitgeber

Wien (OTS) "Frächter, die ihre Fahrer derart unter Druck setzen, sodaß diese Verkehrsvorschriften übertreten und damit die Verkehrssicherheit gefährden, müssen in Zukunft mitverantwortlich gemacht werden, wie das bisher schon in der Schweiz der Fall ist", fordert die Verkehrssprecherin der Grünen, Eva Lichtenberger. Weiters fordern die Grünen die Beweislastumkehr bei Scheinselbständigkeit. Österreichische Frächter, die die Dienste einer ausländischen Personalüberlassungsfirma in Anspruch nehmen, müssen auch die Verantwortung dafür übernehmen, daß rechtlich korrekt vorgegangen wird. "Verkehrssicherheit ist ein so sensibler Bereich, daß ein derartiges Vorgehen gerechtfertigt erscheint", so Lichtenberger.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6707
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB