Schittenhelm: 124.000 Euro zur Unterstützung der LEADER+ Gruppen

EU und Land fördern Stärkung des ländlichen Raumes

St. Pölten (NÖI) - Mit der Unterstützung für die begleitende Beratung der LEADER+ Gruppen setzt das Land Niederösterreich einen weiteren Schritt zur Stärkung des ländlichen Raumes. 124.000 Euro stehen den 10 Gruppen in Niederösterreich für externe Berater zur Verfügung, um ihre Aufgaben noch schlagkräftiger umsetzen zu können. Das LEADER+ Programm ist eine Gemeinschaftsinitiative der EU zur Förderung ausgewählter ländlicher Regionen. Darin können alle nichtlandwirtschaftlichen Projekte eingereicht werden, die der Entwicklung der ländlichen Gebiete dienen, stellt LAbg. Dorothea Schittenhelm klar.****

Den derzeit 10 LEADER+ Gruppen Weinviertel-Verbund, Kulturpark Kamptal, Waldviertler Grenzland, Kulturpark Eisenstraße, Moststraße, Gemeinsame Region Bucklige Welt, Pielachtal, Piestingtal-Biedermeiertal, Auland-Carnuntum und Bergpanorama & Weltkulturerbe stehen künftig 8 externe Betreuer für eine bestimmte Anzahl von Tagen zur Verfügung. Sie sollen den einzelnen Gruppen bei ihren Aufgaben mit der Abwicklung von LEADER+ Förderprojekten Hilfestellung leisten. Die Europäische Union fördert einerseits Maßnahmen wie Qualifizierungsmaßnahmen, die Errichtung von touristischen Infrastrukturmaßnahmen, Werbemaßnahmen, aber auch Veranstaltungen, Ausstellungen und andere Projekte, so Schittenhelm.

Zusätzlich werden auch Regionalfördermittel des Landes für derartige Projekte zur Verfügung gestellt. Diese Unterstützungsmaßnahmen sind eine Chance zur Weiterentwicklung des ländlichen Raumes und damit zur Stärkung des Arbeitsplatzes Niederösterreich, betont Schittenhelm.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI