Gradwohl: Heute das Trinkwasser von Morgen wirksam sichern!

SPÖ-Landwirtschaftssprecher anlässlich Welt-Trinkwasser-Tag strikt gegen Ausverkauf des wichtigsten Nahrungsmittels

(SK) Einen klaren Appell, "heute das Trinkwasser von Morgen wirksam zu sichern", richtete SPÖ-Landwirtschaftssprecher Heinz Gradwohl Samstag anlässlich des Welttages des Trinkwassers an die Bundesregierung. "Österreichs Trinkwasser ist in Gefahr! Der nichtgehobene Wasserschatz Österreichs wird zunehmend Objekt der Begierde der blau-schwarzen Bundesregierung, die die Zerschlagung der hervorragenden österreichischen Wasserwirtschaft plant", so Gradwohl gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Unter dem Diktat des Liberalisierungs- und Privatisierungswahns plane Landwirtschaftsminister Molterer - nach dem Verkauf der heimischen Wälder - den Ausverkauf des wichtigsten Nahrungsmittel, unseres Trinkwassers, gegen den sich der SPÖ-Abgeordnete strikt wendet. ****

"Die österreichische Wasserwirtschaft hat ein anerkannt hohes Qualitätsniveau zu verteidigen. Im Falle einer Privatisierung sind daher erhebliche Nachteile für die bislang vorbildliche Wasserwirtschaft zu befürchten. Wasser ist das Lebensmittel Nr. 1., Wasserversorgen, Abwasserreinigung und Gewässerschutz sind die tragenden Säulen der Volksgesundheit. Ein Verkauf der Eigentumsrechte bedeutet, dass die Einflussnahme durch die Gemeinde nur mehr in sehr eingeschränktem Maß möglich wäre, die politische Verantwortung läge hingegen weiterhin bei den Kommunen", so Gradwohl.

Während Privatunternehmen letztlich immer stärker unter dem Druck der Gewinnmaximierung leiden, sollten Unternehmen der öffentlichen Versorgung vorwiegend unter dem Druck der Qualitätsmaximierung stehen. Dies umfasse neben einer Optimierung der Betriebsstruktur nach ökonomischen Gesichtspunkten, eine Optimierung in Richtung Nachhaltigkeit. "Daher sind 67 Prozent der ÖsterreicherInnen laut einer OGM-Umfrage vom August 2001 der Meinung, dass sowohl Wasser-als auch Abwasserentsorgung in öffentlicher Hand bleiben müssen", so Gradwohl abschließend. (Schluss) se/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK