Digital TV Kompetenz in Österreich

Einführung von terrestrischem digitalem Fernsehen für 2003 -INFONOVA im Experten-Komitee "Digitale Plattform Austria"

Graz (OTS) - Mit der Gründung der "Digitalen Plattform Austria" am 29. Januar 2002 gaben hoch über den Dächern von Wien die Telekom und Rundfunk Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) und die Kommunikationsbehörde KommAustria den Startschuss für digitales Fernsehen in Österreich. Das Grazer Unternehmen INFONOVA konnte sein Know-how in diesem Bereich bereits in zahlreichen internationalen Projekten unter Beweis stellen. Nun können die Forschungsergebnisse und Erfahrungen auch in Österreich einfließen. Digital-TV-Systeme gibt es bereits in Großbritannien und in Skandinavien. Ein Feldversuch läuft in Berlin, wo man 2003 bereits aus der analogen terrestrischen Verbreitung aussteigen und Fernsehprogramme digital abstrahlen will. Der Beginn der Einführung von digitalem terrestrischen Fernsehen (DVB-T) in Österreich ist für 2003 vorgesehen.

Die im Anschluss an die Auftaktveranstaltung konstituierte Arbeitsgemeinschaft "Digitale Plattform Austria", der neben zahlreiche Experten aus allen betroffenen Branchen auch INFONOVA angehört, wird einen wesentlichen Beitrag zur Zukunft des digitalen Fernsehens in Österreich leisten. Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft ist die Unterstützung der KommAustria bei der Erarbeitung eines detaillierten Digitalisierungskonzeptes mit einem genauen Zeitplan, vom begrenzten Probebetrieb bis hin zur völligen Umstellung auf digitale Übertragung. Werner de Buigné, Business Unit Leiter Interactive TV & Multimedia bei INFONOVA, über die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft: "Mit besonderer Freude nehmen wir aktiv an der "Digitalen Plattform Austria" teil. Es ist dies die erste Möglichkeit für uns, unser Wissen und unsere Erfahrungen über interaktives digitales Fernsehen im eigenen Land einzubringen."

Bei INFONOVA ist DVB (Digital Video Braodcasting) seit einigen Jahren ein zentrales Thema. Das Team unter der Leitung von Werner de Buigné konzentriert sich dabei schwerpunktmäßig auf die Entwicklungen rund um Digital TV in Satelliten-, Kabel- und terrestrischen Netzen. Insbesondere die Schaffung von einheitlichen Standards für die gesamte digitale Übertragungskette ist dem Unternehmen dabei ein Anliegen. INFONOVA ist Vollmitglied im DVB Konsortium, einem internationalen Zusammenschluss von mehr als 300 Unternehmen (Digital TV Netzwerkbetreiber, Equipment Hersteller, Software Produzenten, Set Top Boxen Hersteller...) aus über 35 Ländern, das an der Entwicklung von Spezifikationen und Standards für digitales Fernsehen arbeitet. Bisher konnte INFONOVA ihre Kompetenzen im Digital TV Bereich in zahlreichen von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojekten unter Beweis stellen. Kommerzielle Projekte konnten in Deutschland und den skandinavischen Ländern bereits erfolgreich abgeschlossen werden.

Gerhard Greiner, Leiter Corporate Communications bei INFONOVA:
"Die Idee eines einheitlichen Gerätes für verschiedene Dienste wird sich nicht durchsetzen. Der Kunde möchte jedoch unterschiedliche Kommunikationsdienste von verschiedenen Geräten aus nutzen, zum Beispiel eine E-Mail bei Bedarf auch per Handy oder vom Fernsehgerät aus versenden. Das Fernsehen muss neue Inhalte, neue Formen anbieten, die dem Fernsehkunden bisher nicht zur Verfügung standen. Besondere Bedeutung kommt dabei der Konvergenz der Netze und Anwendungen zu, die gewährleistet, dass unterschiedlichste Dienste und Services über verschiedene Medienzugänge genutzt werden können." DVB Experte Werner de Buigné ergänzt: "Als Systemintegrator ist INFONOVA mit dem Zusammenspiel unterschiedlicher Systeme und den technischen Aspekten des digitalen Fernsehens (Multiplexing, Navigationssysteme, Conditional Access) bestens vertraut. Im DVB-Bereich sind wir heute durch die Entwicklung von funktionsfähigen MHP Prototypen und Software Modulen, die für das "Verpacken" von Applikationen auf der Sendeseite notwendig sind, in der Lage, sowohl Beratung beim Aufbau eines entsprechenden Systems zu leisten, als auch Software (Applikationensentwicklung, Broadcast Server Module) sowie Systemintegration anzubieten."

Im Laufe der nächsten zehn Jahre wird die Fernsehwelt vollständig digital werden. Radio und Fernsehen werden mit Internet und Telefonie verschmelzen. INFONOVA wird einen wertvollen Beitrag im Rahmen dieser Entwicklung leisten. Weiterführende Presseinformationen im INFONOVA News Center unter:
http://infonova.com/content/de/newscenter/newscenter_718.htm

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bettina Dauphin
Corporate Communications
INFONOVA Information Technology
A-8141 Unterpremstätten/Graz, Seering 6
Tel.: +43 316 8003 2703
Mobil: +43 664 14 41 698
pr@infonova.at
http://infonova.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOV/OTS