Kogelbauer weist Aussage Gehrers zurück

Wien (OTS) - Die Obfrau der angestellten Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Dr. Gabriele Kogelbauer, weist Äußerungen von Bildungsministerin Elisabeth Gehrer zurück, sie habe in der Diskussion über die Arbeitszeit der Klinikärzte alle jene Bereiche, die in ihre Kompetenz fielen, bereits geklärt. "Entgegen dieser Feststellung hat Gehrer erst ein Drittel unserer Forderungen erfüllt", erklärt Kogelbauer in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Die für Jungärzte geforderte Entgeltforderung betrage nämlich entgegen den Darstellungen Gehrers nicht EUR 145,--, sondern insgesamt EUR 582,--. "Diese Entgeltforderung für Jungärzte gehört in den Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kunst und ist keine 'Beamtenfrage', wie Gehrer dies formulierte", stellt Kogelbauer klar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Tel.Nr. 01/512 44 86

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE/OTS