Niederwieser zu Inntalautobahn: SPÖ-Anliegen zur Lärmverminderung bleiben aufrecht

Wien (SK) "Wir freuen uns über die Entschließung zum Bau der Lärmschutzwand in Erl an der Inntalautobahn", erklärte SPÖ-Nationalratsabgeordneter Erwin Niederwieser am Donnerstag vor dem Nationalrat. Jedoch bleiben unsere Anliegen zum Fall der 108 Prozent-Klausel beim Transit und die Umsetzung des Lkw-Roadpricing weiterhin aufrecht, unterstrich Niederwieser. Denn die Lärmschutzwand alleine wird nicht genügen, die Belastung der Bewohner dieses engen Tals zu verringern, so der SPÖ-Abgeordnete. Es habe sich aber gezeigt, dass mittels einer Petitionen etwas erreicht werden kann und hoffen, dass die Lärmschutzwand bald errichtet wird, so Niederwieser abschließend. **** (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK