Gute Chancen im Export für Gewerbeunternehmen

Gewerbe springt auf Exportzug nach Russland auf

Wien (PWK086) - Die österreichischen Exporte nach Russland sind im vergangenen Jahr mit voraussichtlich 803 Mio Euro (11,05 Mrd S) um 22,5% auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Den größten Anteil daran hat die Industrie, doch zeigt sich immer mehr, dass auch für Gewerbeunternehmen gute Chancen in Russland bestehen. Im Rahmen des letzten Wirtschaftsbesuchs von Präsident Leitl in Russland konnten nicht nur Projekte im Ausmass von 200 Mio Euro unterzeichnet werden, sondern konnte auch ein niederösterreichischer Gewerbebetrieb einen Auftrag über 3,5 Mio Euro an Land ziehen. "Die Chancen für das Gewerbe bestehen, die einzelnen Unternehmen müssen sie nur nutzen", ist Georg Toifl, Obmann der Bundessparte Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung überzeugt. Toifl wünscht sich auch eine verstärkte Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft und der Außenhandelsstelle. "Die Vertragsunterzeichnung in der österreichischen Botschaft wurde von beiden Vertragsparteien überaus positiv aufgenommen", so Toifl.

Für die gewerbliche Wirtschaft besteht schon bald eine neue Möglichkeit, internationale Kontakte zu schließen. Vom 14. bis 20. März 2002
findet die 54. Internationale Handwerksmesse in München statt. "München ist für österreichische Handwerksbetriebe traditionell das Sprungbrett für den Exporteinstieg auf internationaler Ebene", betont Toifl und rät den Unternehmen, sich bereits jetzt die Teilnahme zu sichern. "Der Europäische Binnenmarkt bringt für viele neue österreichische Firmen Österreichs eine zusätzliche Motivation, ihre teilweise sehr hochwertigen handwerklich gefertigten Produkte in den benachbarten EU-Raum oder nach Mittel- und Osteuropa zu exportieren", so Toifl weiter.

Die renommierte "I.H.M. - Internationale Handwerksmesse München" ist mit 200.000 Besuchern seit vielen Jahren die wichtigste Veranstaltung für das Gewerbe und Handwerk im süddeutschen, österreichischen, und südtiroler Raum. Zu sehen sind auf der Messe Inneneinrichtungen und -ausstattungen, Stubeneinrichtungen, Böden, Möbel, Gartenmöbel, Wohnaccessoires und regionaltypische Produkte des Wohnbereichs, Edelhausrat, gehobene Geschenkartikel, Musikinstrumente, Fahnen, Kamine und Kachelöfen, Türen, etc. (GT)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4430
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK