Neue Herausforderungen brauchen neue Strukturen

UNIQA mit neuer, moderner Vorstandsverteilung Wien (OTS) - Bei seiner ersten Pressekonferenz als Vorstandsvorsitzender der UNIQA Versicherungen AG am 31.1.2002 stellte Dr. Konstantin Klien die neue Vorstandsverteilung im UNIQA Konzern vor.

Dr. Klien hat die Position als Chef der größten Versicherungsgruppe Österreichs mit 1.1.2002 von Herbert Schimetschek übernommen. Schimetschek - der "Architekt" des heutigen UNIQA Konzerns - hat sich zu diesem Zeitpunkt, ebenso wie sein langjähriger Weggefährte und Verkaufsvorstand, Hubert Schatzdorfer, aus Altersgründen aus dem Vorstand zurückgezogen.

Neue Vorstandsstruktur

Gleichzeitig mit dem Generationenwechsel an der Spitze - Dr. Klien ist Jahrgang 1951 - hat eine komplette Umstrukturierung des Vorstandsteams der UNIQA Gruppe stattgefunden.

"Das bisherige Modell, in der alle Vorstände der großen operativen Inlandstöchter - UNIQA Sachversicherung, UNIQA Personenversicherung und Raiffeisen Versicherung - gleichzeitig Vorstände der Holding waren, war sicherlich einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für das Gelingen des Projektes UNIQA", stellte Dr. Klien fest. Für diese Phase der Zusammenführung, Konsolidierung und Positionierung der Marke UNIQA war diese Konzentration der Kräfte die einzig richtige und effizienteste Form der Unternehmensführung.

"Heute nimmt die Versicherungsmarke UNIQA die unangefochten Topposition in Österreich ein. Die neuen Herausforderungen und Ziele erfordern aber andere Strukturen - ohne die essentielle Bedeutung der Marke für den wirtschaftlichen Erfolg außer Acht zu lassen", begründete Dr. Klien die neue Ordnung im UNIQA Konzern. Um den weiteren Erfolg sicher zu stellen und die angestrebten Ertrags- und Wachstumsziele zu erreichen, hat sich UNIQA eine neue moderne dem europäischen Anspruch angepasste Organisationsform gegeben.

Mit der vollzogenen klaren Trennung zwischen Holding und den operativen Gesellschaften ist es auch zu einer deutlichen Verkleinerung des Holdingvorstandes, der nun fünf statt bisher acht Mitglieder zählt, gekommen. Die Konzentration auf die klassische Holdingrolle als Serviceprovider und Strategieverantwortung spiegelt sich in den Aufgabenverteilung der fünf Vorstände wieder:

  • Dr. Konstantin Klien, Generaldirektor, zuständig für Konzernsteuerung, Vertriebspolitik, Personal, Marketing, Kommunikation, Aktuariat und Revision
  • Dr. Gottfried Wanitschek, zuständig für Finanzen, Beteiligungen und Immobilien
  • Mag. Hannes Bogner, zuständig für Rechnungswesen und Controlling
  • Dr. Andreas Brandstetter, zuständig für das Auslandsgeschäft und den Direktvertrieb
  • Karl Unger, zuständig für Informationstechnologie und Kundenservice

Die einzelnen in der Holding angesiedelten Bereiche werden zentrale Steuerungs- und Servicefunktionen für alle in- und ausländischen operativen Versicherungstöchter der Gruppe übernehmen und damit zur Nutzung von Synergieeffekten beitragen.

Die versicherungstechnischen Kernkompetenzen werden in drei Kompetenzzentren spartenorientiert gebündelt und von Vorständen der operativen Töchter geführt:

  • Dr. Peter Eichler, Kompetenzzentrum Krankenversicherung (UNIQA Personenversicherung AG)
  • Karl Unger, Kompetenzzentrum Lebens- und Unfallversicherung (UNIQA Personenversicherung AG)
  • Dr. Johannes Hajek, Kompetenzzentrum Sachversicherung (UNIQA Sachversicherung AG)

Genauso wie die drei spartenorientierten Kompetenzzentren agieren auch zwei vertriebsorientierte Kompetenzzentren regionenübergreifend im In- und Ausland. Geleitet werden sie ebenfalls von Vorständen der operativen Töchter:

  • Dr. Christian Sedlnitzky, Kompetenzzentrum Bankenvertrieb (Raiffeisen Versicherung AG)
  • Dr. Andreas Brandstetter, Kompetenzzentrum Direktvertrieb (Call Direct Versicherung AG)

"Die UNIQA Tochter Raiffeisen Versicherung ist nicht nur eine der wesentlichen Stützen des Konzerns, sondern auch Österreichs größte Banken- und Lebensversicherung. Diese Erfolgsgeschichte - in abgewandelter und den lokalen Gegebenheiten angepassten Form -möchten wir in den Märkte Zentraleuropas wiederhole

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA/OTS