Alte Schmiede: Interessante Veranstaltungen im Februar

Wien, (OTS) Abwechslungsreich, von der langen Nacht des Hörspiels über eine Kultautor-Lesung bis zur Präsentation ambitionierter Autorenverlage, gestaltet sich das literarische Programm der Alten Schmiede im Februar, welches hier auszugsweise vorgestellt wird.

Am 5. Februar präsentiert Renata Zuniga unter dem Titel "Literarische Reportage" vier Autoren, die in ihren vorgestellten Werken neue Blicke auf Österreichs Nachbarländer zeigen (Beginn:
19.00 Uhr, Ort: Alte Schmiede). Martin Pichler gibt mit seiner bislang unveröffentlichten Erzählung "7 Leben" Auskunft über das krankheitsbedingte Mikrodrama einer Südtiroler Mittelstandsfamilie, Peter Zimmermann erzählt in seinem Roman "Die Nacht hinter den Wäldern" nochmals akribisch die mitteleuropäische Dreyfuss-Affäre rund um den böhmischen Juden Leopold Hilsner nach, Beppo Beyerl weckt mit seinen "Geschichten aus dem Abseits" neuerliches Interesse für die gar nicht immer als skurril zu subsumierenden Beziehungen Österreichs zu seinen ostmitteleuropäischen Nachbarn und Bosko Tomasevic liefert mit seiner Erzählung "Verspäteter Bericht an eine Akademie" einen verstörenden Text über die erst jüngst zu Ende gegangenen Selbstzerstörungen am Balkan ab.

Am 10. Februar wird es in den Räumlichkeiten des Rabenhof-Theaters (Beginn: 20.00 Uhr, Ort: Rabenhof-Theater) eng werden, wenn der bekannte französische Schriftsteller Michel Houellebeq aus einem neuen Roman "Plateforme" lesen wird. Ähnlich wie in seinen vorhergehenden Büchern ("Elementarteilchen", "Ausweitung der Kampfzone") schildert Houellebeq auch in "Plateforme" das triste wie lustlose Leben eines Angehörigen des französischen Mittelstandes. Für Schlagzeilen sorgte sein jüngstes Werk, das bereits kurz nach seinem Erscheinen im Sommer 2001 über 250.000 Mal über den Ladentisch gegangen ist, nicht zuletzt wegen seiner aggressiven Verbalattacken gegenüber den Islam und seiner positiv geschilderten Szenen in Sachen Sex-Tourismus.

Sowohl am 15. wie auch am 18. Februar stehen heimische Autorenverlage im Mittelpunkt der Alten Schmiede. Am Freitag, den 15. Februar, werden anlässlich des 15-jährigen Jubiläums "Das fröhliche Wohnzimmer" Christine Huber über Christoph Schwarz "Kindheit", Margret Kreidl über Karin Schöffauers "Silviroman" , Karin Spielhofer über Brigitta Falkners "Anagramme Bildtexte Comics" und Lisa Spalt über Franzobels "Elle und Speiche" reden (Beginn: 19.00 Uhr, Ort:
Alte Schmiede). Am Montag, den 18. Februar, stehen "zwischendorf" , "hin und her" und "schöne stunden" von Werner Herbst auf dem Programm. Weiters sind Gedichte von Sylvia Treudl ("windspiele") und Petra Ganglbauer ("schöne stunden") zu hören. Prosatexte werden von Gerhard Jaschke ("mehr denn je") und Andreas Leikauf & stefan ("zwischendorf") geliefert. (Beginn: 18.30 Uhr, Ort: Alte Schmiede)

Die Kür und Präsentation des Hörspiels des Jahres 2001 ist Thema einer gemeinsamen Veranstaltung des ORF und der Alten Schmiede am 22. Februar im RadioKulturhaus (Beginn: 19.00 Uhr). Weiters werden auch Kurzhörspiele von Franzobel, Margit Schreiner, Ilse Kilic, Fritz Widhalm und Ernst Wünsch aufgeführt werden.

Am Mittwoch, dem 27. Februar , bietet die Alte Schmiede Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 13 und 25 Jahren wieder Platz und Raum zur Lese- und Schreibwerkstatt. Die Moderation besorgt Elisabeth Scharang (Beginn: 18.00 Uhr, Ort: Alte Schmiede; Anmeldung:
4000-84 393).

Das vollständige Monatsprogramm, wie auch vertiefende Hintergrundinformation über die erwähnten und sonstigen Veranstaltungen der Alten Schmiede sind unter der Telefonnummer 512 44 46 od. 512 83 29 zu beziehen.

Weitere Informationen:

o Alte Schmiede: www.alte-schmiede.at/
o Rabenhof: www.rabenhof.at/
o RadioKulturhaus: kultur.orf.at/orfon/kultur/oe1/kulturhaus/ (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
e-mail: hch@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK