Startschuss für die neue Forschung-GmbH BILD

LH Sausgruber: Wesentliche Impulse für F&E

Bregenz (VLK) - Joachim Heinzl, neuer Geschäftsführer der
vor kurzem gegründeten Fachhochschule Vorarlberg Forschung
GmbH, nimmt morgen, Freitag, offiziell seine Arbeit auf. Bei
einem Besuch im Landhaus besprach er mit Landeshauptmann
Herbert Sausgruber seine künftigen Aufgaben und
Herausforderungen. Für Sausgruber ist die Einrichtung einer
solchen zentralen Drehscheibe "ein wichtiger Schritt, um
Forschung und Entwicklung in Vorarlberg weiter zu forcieren
und zu professionalisieren". ****

Die Fachhochschule Vorarlberg sieht sich auf Grund ihres
guten Rufes einer steigenden Nachfrage nach F&E-Leistungen gegenüber. Gut 200 Projekte sowie 300 Diplom-Arbeiten und Berufspraktika wurden schon im Auftrag von bzw. in
Zusammenarbeit mit Unternehmen durchgeführt.

Durch die neue Forschung-GmbH werden die Vorarlberger
Unternehmer noch professioneller betreut und können sich
zugleich von den Forschungsleistungen und -möglichkeiten der
FH überzeugen und dabei enge Kooperationen eingehen. Weiters
kann die Forschung-GmbH Forschungsleistungen, die nicht von
der FH erbracht werden, zu anderen kompetenten Einrichtungen
im Land und der Region weitervermitteln - ein Beitrag zum
Aufbau von Netzwerken zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Durch Kooperationen konnte die FH
schon viele wertvolle Kontakt knüpfen, von renommierten
Unternehmen in Vorarlberg und im benachbarten Ausland bis zu
den Universitäten Pittsburgh und Stanford in den USA.

Die Forschung-GmbH wird auch bei der Beratung von Förderungsmöglichkeiten und Drittmittelbeschaffung behilflich sein. Speziell in diesem Bereich werden Synergien in der
Beteiligung der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH an der Forschung-GmbH wirksam.
(gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL