ÖAMTC: Geisterfahrer löste tödlichen Verkehrsunfall aus

Pyhrn Autobahn (A 9) in der Steiermark gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die Serie der tödlichen Verkehrsunfälle in der Steiermark setzte sich fort. Wie der ÖAMTC meldet, löste ein Geisterfahrer Donnerstagfrüh einen tödlichen Verkehrsunfall auf der Pyhrn Autobahn (A 9) aus.

Kurz nach fünf Uhr waren auf der Pyhrn Autobahn zwischen dem Knoten Graz/West und Schachenwald in Fahrtrichtung Spielfeld ein Pkw und ein Klein-Lkw zusammengeprallt. Nach ersten Informationen, alle Spuren deuten darauf hin, war der Lenker des Klein-Lkw als Geisterfahrer unterwegs gewesen.

Der Lenker des Lkw wurde schwer verletzt und mit dem Notarztwagen in das UKH nach Graz transportiert. Für den Pkw-Fahrer kam laut ÖAMTC jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle den schweren Verletzungen.

Die Pyhrn Autobahn war stundenlang wegen der Bergungsarbeiten zwischen dem Knoten Graz/West und Schachenwald in Richtung Slowenien gesperrt. Der Stau reichte laut ÖAMTC bis über den Anschluss Seiersberg zurück.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
31.01.02

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC