Persönliche Angriffe verhindern Sachdiskussion

Wien (OTS) - Unsachliche Angriffe auf Richter von Höchstgerichten, wie beispielsweise der Vorwurf korrumpierbar zu sein, sind im Interesse Österreichs unverzüglich zu beenden.

"Richter, Gerichte und insbesondere Höchstgerichte sind nicht Gegenstand unsachlicher Tagespolitik. Sie zu verunglimpfen und damit ihre Autorität zu untergraben beschädigt unsere staatliche Ordnung und zerstört die Basis für Sachdiskussionen", so Dr. Klaus Hoffmann, Präsident des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
Präsident Dr. Klaus Hoffmann
Rotenturmstraße 13
A-1010 Wien
Tel: 01/535 12 75
Fax: 01/535 12 75-13
rechtsanwaelte@oerak.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS