KV-Löhne der Bundesforste

Steigerung um 2,3 Prozent

Wien (OTS) - Entgegen anderen Berichten wurden die Arbeiter-Löhne der Österreichischen Bundesforste AG für das Jahr 2001 nicht - wie fälschlich dargestellt - um 37,7 %, sondern um 2,3 % angehoben. Diese Steigerung gilt sowohl für den Grundlohn als auch für die sogenannte Holzernte-Zulage.
Die Österreichische Bundesforste AG hat die Entlohnungs-Modalitätem im Zuge der Ausgliederung umfassend verändert. Bisher gab es ein Modell bestehend aus einem Zeitlohn gekoppelt mit einem fast unüberschaubaren System von mehr als 200 Zulagen. Mit dem neuen Kollektivvertrag wurde mit 1.1.2001 von diesem Zeitlohn-Modell auf einen Grundlohn umgestellt, der um eine pauschale Bewertung der bisherigen Zulagen erweitert wurde. Als Zulage gibt es nunmehr ausschließlich einen Zuschlag für die Holzernte. "Allein durch die erhebliche Verringerung des Verwaltungsaufwandes konnten große Einsparungen erzielt werden", betonten die beiden Bundesforste-Vorstände Georg Erlacher und Thomas Uher und wiesen darauf hin, dass so eine aufwandsneutrale Modernisierung des Lohn-Modells geglückt sei.
Die mangelnden Differenzierung dieser beiden Systeme hätte wahrscheinlich zu dieser Falschmeldung geführt, vermutete Zentralbetriebsrat und Aufsichtsratmitglied Johann Kienbacher. Nur ein Vergleich des alten Modells ohne Zulagen mit dem neuen System ergäbe die kolportierte Steigerung. Gemeinsam hielten Vorstand und Arbeitnehmervertreter fest, dass es sich mit den 2,3 % um eine für alle Seiten vertretbare Lohn-Anhebung handelte.
Der Personalstand der Bundeforste wurde seit 1996 von 1.931 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf 1.401 im Jahr 2000 reduziert, der Personalaufwand ist von rund 66% auf 46% der Gesamtaufwendungen gesunken. Im neuen Entlohnungsschema enthalten sind sowohl ein Pensionskassensystem wie auch ein erfolgsorientiertes Bonussystem. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Schragl
Tel.: (01) 711 45/45 93
Bernhard.Schragl@bundesforste.at
http://www.oebf.at

Österreichische Bundesforste AG (ÖBf AG)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBF/OBF