ÖAMTC: "Moped-Auto" bei Unfall in zwei Teile gerissen

Lenker nur leicht verletzt- "Christophorus 9" im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Viel Glück hatte Dienstagmittag der Lenker eines Micro-Cars in Wien-Floridsdorf. Bei einem schweren Unfall, bei dem sein Fahrzeug in zwei Teile gerissen wurde, kam er mit nur leichten Verletzungen davon. Die Bergung des Verunglückten erfolgte durch das Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers "Christophorus 9".

Der Unfall ereignete sich auf der Brünner Straße auf Höhe Rendezvous-Berg. Ersten Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale zufolge dürfte der rund 45jähirge Mann versucht haben, mit seinem Klein-Fahrzeug die Straße zu queren, um in eine Einfahrt einzubiegen. Dabei wurde das Micro-Car von einem entgegenkommenden Pkw erfasst. Um rasch Hilfe leisten zu können, wurde der Notarzthubschrauber "Christophorus 9" angefordert. Nach ersten Meldungen erlitt der Micro-Car-Lenker mehrere Prellungen, der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Die Brünner Straße musste für rund eine Stunde gesperrt werden.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC