Für ungetrübten Tiefschneespaß: Mit Information gegen Unfälle

Gemeinsame Informations-Aktion von Bergrettung und Generali appelliert an die Eigenverantwortung von Bergtouristen

Wien (OTS) - Die Bergrettung startet zusammen mit Generali, dem offiziellen Versicherer des Bundesverbandes des Österreichischen Bergrettungsdienstes, eine Informations-kampagne. Ziel dieser österreichweiten Plakataktion ist es, an die Eigenverantwortung von Bergtouristen zu appellieren. Reinhold Dörflinger, Präsident des Österreichischen Bergrettungsdienstes, betont das Anliegen der ehrenamtlich tätigen Bergretter: "Selbstüberschätzung und grober Leichtsinn ist das häufigste Fehlverhalten vieler Sporttouristen. Mit dem Plakat wollen wir dem gegensteuern."

Vor Bergtouren und Schiausflügen abseits der Pisten wird über das Plakat ein Besuch der Bergrettungs-Homepage (http://www.bergrettung.at) empfohlen. Dort warten umfassende Tipps und Hintergrundinformationen zu Themen wie Ausrüstung, Lawinenkunde, Tourenplanung, u.v.m. Darüber hinaus kommuniziert das Plakat auch die Alpin-Notrufnummer 140.

Ab Jänner 2002 werden in ganz Österreich 10.000 Plakate auf Schutzhütten, in Fremdenverkehrsämtern, Schischulen, Seilbahnstationen sowie in den Geschäftsstellen der Generali Gruppe ausgehängt. Ergänzt wird diese Informationskampagne durch eine Info-Serie in einem Nachrichtenmagazin.

Bergrettung und Generali treten oft erst dann in den Vordergrund, wenn eine Risiko-Situation eintritt. "Wir wollen jedoch kein übertriebenes Sicherheitsdenken mit erhobenem Zeigefinger fördern, sondern als Care-Versicherung zu einem cleveren Risikomanagement aufrufen", erläutert Ernst Schmid, Vorstand der Generali Versicherung für den Bereich Personenversicherung, die Hintergründe der Aktion.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Klaus M. Pollak
Österreichischer Bergrettungsdienst
Öffentlichkeitsreferent
Tel.: 0664 35 01 002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG/EAG/OTS