Wertvolle Impulse für die Jugendarbeit im Ländle BILD

Verabschiedung von Elmar Luger aus dem Jugendbeirat

"Als Elmar Luger den Vorsitz übernahm, standen große Herausforderungen vor ihm. Es galt, den Jugendbeirat neu zu
beleben, ein konstruktives Fundament für eine
jugendgerechte Arbeit zu legen und vor allem neue
inhaltliche Impulse zu setzen. Und das ist ihm in
überzeugender Manier gelungen." So resümierte
Landeshauptmann Sausgruber die Ära Luger im Jugendbeirat.
****

Als Finanzreferent der Landesregierung zeigte sich
Sausgruber fasziniert vom guten Funktionieren der im
Jugendbeirat praktizierten eigenständigen Fördermittel-
Verteilung unter den Mitgliedern. "Dass der Jugendbeirat
mit den neuen Förderrichtlinien einen guten Weg für die verbandliche Jugendarbeit beschritten hat, ist ganz
besonders ein Verdienst von Elmar Luger", so der
Landeshauptmann.

Landesrätin Schmid hob zwei weitere wichtige Leistungen
Lugers hervor: Das Forcieren der Jugendbeteiligung etwa mit
dem beispielgebenden landesweiten Jugendbeteiligungsmodell
"Misch dich ein" sowie die wertvolle Mitarbeit am
Vorarlberger Jugendgesetz, das österreichweit als
vorbildhaft und - nicht nur was die Ausgehzeiten anbelangt
- als jugendfreundlich und jugendgerecht gilt.

Dem neuen Vorsitzenden des Jugendbeirates, Wolfgang
Strauss, gratulierten Sausgruber und Schmid zu seiner
Bestellung und wünschten ihm alles Gute für seine künftige Arbeit.
(gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL